von
Ida-Margitta

Ich beziehe seit Mai 2012 eine teilweise EU-Rente. Aufgrund meines sich ständig verschlechternden Gesundheitszustandes stelle ich im November 2013 einen Antrag auf volle EU-REnte - dieser wurde abgelehnt. Seit Oktober 2013 bin ich arbeitsunfähig und im August 2014 ausgesteuert. Im Augsut 2014 stellte ich erneut einen Antrag auf auf volle EU-Rente. Meine Frage lautet nun - welcher Renten-Antrag (Termin) wird bei Bewilligung des Antrages berücksichtigt. Ich bedanke mich schon mal im voraus für aussagefähige Antworten.

von
KSC

Eigentlich verstehe ich die Frage nicht wirklich.

Der Antrag aus 2013 ist doch abgelehnt - was soll da noch berücksichtigt werden?

Jetzt geht es um den Antrag aus 8/2014- wobei es schon verwunderlich ist, dass über diesen jetzt nach fast 11 Monaten noch nicht entschieden sein soll?

Auch hier kann man im Forum kaum was dazu sagen.

von
Ida-Margitta

Das sich die Bearbeitungszeit so lange hinzieht liegt wohl an der Reha, die ich gerade hinter mir habe . Reha vor Rente heißt es doch immer oder. Und da ich jetzt halt verunsichert bin, habe ich die Frage gestellt - gibt es im Netz eine Seite auf der ich über dieses Thema was nachlesen kann?

von
KSC

Na wenn die Reha erst kurz vorüber ist, hängt es wohl davon ab, wie Sie bei der Entlassung beurteilt wurden.

Davon, dass erst jetzt ne Reha war, hätten Sie ja auch schon im ersten Beitrag berichten können, oder? Dann hätte man Ihnen gleich geantwortet, dass logischerweise das Reharesultat abgewartet wird, bevor man über Berentungen entscheidet.

Wenn die Einschätzung der Reha Ärzte klar ist, kann es schnell gehen - aber vielleicht sind ja auch noch weitere Erhebungen nötig, dann kann es auch noch Wochen / Monate dauern.....

von
Ida-Margitta

Hallo KSC - mir geht es nicht darum wie lange die Bearbeitung dauert - sondern welcher der gestellten Rentenantrag (Termin) bei der Bewilligung berücksichtigt wird - so wie ich es bereits eingangs gefragt habe.

von
W*lfgang

Zitiert von: Ida-Margitta
sondern welcher der gestellten Rentenantrag (Termin) bei der Bewilligung berücksichtigt wird
Ida-Margitta,

da es sich um einen medizinisches Votum handelt, dem grundsätzlich gefolgt wird, kann das hier ohne Aktenkenntnis wohl keiner abschließend beurteilen.

Wenn Sie mit der Entscheidung dann nicht einverstanden sind, schauen Sie anschließend in Ihre Rentenakte - da können Sie den Entscheidungsprozess nachvollziehen, und ggf. weiter gegen vorgehen.

Gruß
w.

von
Achill

Hier geht es nicht um die 2 Anträge, sondern darum falls volle Erwerbsminderung vorliegt, wann der Leistungsfall (volle EM) eingetreten ist. Das kann aber keiner sagen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ida-Margitta,

leider kann im Forum keine konkrete Antwort auf Ihre Frage gegeben werden.
Welcher Rentenantrag maßgeblich sein kann hängt vom ärztlichen Votum ab, ob und ggfs. seit wann eine volle Erwerbsminderung vorliegt.
Insofern sollten Sie zunächst einmal diese Entscheidung abwarten.