von
Brinzolamid

Hallo,

ich habe vor 5 Wochen meine Erwerbsminderungsrente beantragt. In der Zwischenzeit konnte ich erfahren, dass es unbefristete bzw. Befristete Erwerbsminderungsrente gibt. Im Antrag konnte ich keinen Hinweis finden. Was ist der Unterschied? Kann bzw. hätte ich darauf Einfluss? Und wenn ja, wie hätte ich das formulieren sollen? Eine Eingangsbestätigung über den Eingang meines Antrages habe ich bekommen.

Mfg

von
Rentenuschi

Über die Befristung oder Nichtbefristung entscheidet der Rentenversicherungsträger. Deshalb kann man das im Antrag nicht ankreuzen.

Es gibt zwei Arten der Befristung:

1.) Die medizinische Befristung wird vorgenommen, wenn aus ärztlicher Sicht eine Besserungsaussicht besteht

2.) Die Befristung wegen des Teilzeitarbeitsmarktes wird vorgenommen, wenn Sie laut Votum des Arztes noch 3 bis unter 6 Stunden erwerbsfähig sind, aber für Sie kein entsprechender Teilzeitarbeitsplatz zur Verfügung steht.

MfG

Experten-Antwort

Renten wegen Erwerbsminderung sind grundsätzlich befristet zu leisten. Eine Dauerrente aus medizinischen Gründen kommt nur in Betracht, wenn unwahrscheinlich ist, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann. Ist bei einem Restleistungsvermögen von drei bis unter sechs Stunden täglich für den Anspruch auf eine Rente wegen voller Erwerbsminderung die Arbeitsmarktlage maßgebend (kein entsprechender Teilzeitarbeitsplatz vorhanden), so wird die Rente ebenfalls grundsätzlich nur befristet geleistet.