von
Karin Neubacher

Hallo zusammen,ich habe mal eine Frage zu meiner Betriebsrente, ich habe von 1971 bis 1981 beim Gerling Konzern gearbeitet dort ist von dem Arbeitgeber 10 Jahre lang eine Betriebssrente eingezahlt worden, als ich dort gekündigt habe war ich 32 Jahre alt. Ich habe die Versicherung als ich ins Rentenalter gekommen bin angeschrieben mir die Betriebsrente auszuzahlen,als Antwort habe ich bekommen als ich damals ausgeschieden bin zu jung war,dadurch Stände mir die Rente nicht zu.
Ich habe aber jetzt in der Zeitung gelesen das wenn man über 30 Jahre alt ist und seit 2009 sogar 25 Jahre alt ist, steht jemand die Betriebsrente zu.
Stimmt das? Wenn ja wie gehe ich am besten vor,muß ich mir einen Anwalt nehmen?
Über eine Antwort wäre ich sehr glücklich.

von
Herz1952

Dies ist eine Frage, die versicherungsrechtlich beantwortet werden müsste. In diesem Forum geht es um die gesetzliche(n) Rente(n).

Wies Sie schon geschrieben haben, müssten Sie sich gegebenenfalls Rechtsberatung suchen.

Vielleicht finden Sie im Internet auch aussagekräftige Beiträge zu diesem Thema, damit Sie sozusagen "was in der Hand haben".

von
Juergen1953

Also sicher weiss ich es auch nicht, aber ich glaube mich erinnern zu können, dass es früher so war, dass Zeiten vor einem Alter von 25 Jahren nicht gezählt wurden für die Betriebsrente und um einen "unverfallbaren Anspruch" zu bekommen musste man 10 Jahre, also bis mindestens 35 Jahre, in dem Betrieb bleiben.

von
Juergen1953

Ich denke Sie haben da schlechte Karten :-(
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unverfallbarkeit