von
mrsmc

Hallo. Steht mir nach der Scheidung JETZT SCHON die zugesprochene anteilige Betriebsrente von meinem Ex zu, da ich schon auf Dauer Erwerbsunfähig bin. Zudem eine Schwerbehinderung habe. Mein voraussichtlich offizieller Rentenbeginn ist erst 2030. Was ich aber nochmal nachreichen lassen will.
Habe schon beim Arbeitgeber meines Ex nachgefragt, aber die können mir angeblich keine Auskunft geben. LG

von
bahnhof

Hallo,

es kann hier nur der Arbeitgeber des Ex hier Auskunft geben, denn die kennen die Inhalte der Satzung. Oftmals ist eine Zahlung an den Rentenbescheid der Dt. Rentenversicherung gekoppelt und dieser liegt ja vor.

Ich würde das ganze noch einmal schriftlich beim Arbeitgeber des Ex mit einer Kopie des Rentenbescheides einreichen. Das ganze als Einwurfeinschreiben ggf. eine Kopie der Satzung erfragen.

von
mrsmc

Zitiert von: mrsmc
Hallo. Steht mir nach der Scheidung JETZT SCHON die zugesprochene anteilige Betriebsrente von meinem Ex zu, da ich schon auf Dauer Erwerbsunfähig ( Erwerbsminderungsrentnerin) bin. Zudem eine Schwerbehinderung habe. Mein voraussichtlich offizieller Rentenbeginn ist erst 2030. Was ich aber nochmal nachrechnen lassen will.
Habe schon beim Arbeitgeber meines Ex nachgefragt, aber die können mir angeblich keine Auskunft geben. LG

von Experte/in Experten-Antwort

Die Frage betrifft eine Betriebsrentenleistung, wofür dieses Forum nicht zutreffend ist.

Hier noch ein praktischer Tipp zur Erreichung der für die Beantwortung notwendigen Stelle:
aus den Unterlagen Ihres Scheidungsverfahrens beim Amtsgericht-Familiengericht müsste die Adresse der Betriebsrentenstelle zu entnehmen sein. Stellen Sie dort vorsorglich sofort einen schriftlichen Antrag.

von
Betrieb

Zitiert von: mrsmc
Hallo. Steht mir nach der Scheidung JETZT SCHON die zugesprochene anteilige Betriebsrente von meinem Ex zu, da ich schon auf Dauer Erwerbsunfähig bin. Zudem eine Schwerbehinderung habe. Mein voraussichtlich offizieller Rentenbeginn ist erst 2030. Was ich aber nochmal nachreichen lassen will.
Habe schon beim Arbeitgeber meines Ex nachgefragt, aber die können mir angeblich keine Auskunft geben. LG

Zitiert von: mrsmc

Hallo. Steht mir nach der Scheidung JETZT SCHON die zugesprochene anteilige Betriebsrente von meinem Ex zu, da ich schon auf Dauer Erwerbsunfähig ( Erwerbsminderungsrentnerin) bin. Zudem eine Schwerbehinderung habe. Mein voraussichtlich offizieller Rentenbeginn ist erst 2030. Was ich aber nochmal nachrechnen lassen will.
Habe schon beim Arbeitgeber meines Ex nachgefragt, aber die können mir angeblich keine Auskunft geben. LG

Was jetzt richtig: 1. Beitrag: ... Erwerbsunfähig....
oder Zitat: ... Erwerbsunfähig ( Erwerbsminderungsrentnerin)
Wer hat "(Erwerbsminderungsrentnerin)" zugefügt ?

Wenn Rentenbescheid vorliegt, dann damit wie bereits beschrieben zur Versorgungskasse des Ex mit Scheidungsurteil. Es kommt darauf an was deren Satzung vorsieht.

von
W*lfgang

Zitiert von: mrsmc
Habe schon beim Arbeitgeber meines Ex nachgefragt, aber die können mir angeblich keine Auskunft geben. LG

Hallo msmrc,

wenn Sie nicht weiterkommen, gibt es immer noch die Möglichkeit sich an die Aufsichtsbehörde 'privater' Betriebsrentenzahler zu wenden:

https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/BeschwerdenAnsprechpartner/beschwerdenansprechpartner_node.html

Gruß
w.

von
suchenwi

Zitiert von: Experte/in
Die Frage betrifft eine Betriebsrentenleistung, wofür dieses Forum nicht zutreffend ist.

Dann sollte aber das "Mission Statement", das jede(r) Besucher(in) als ersten Satz auf der ersten Seite des Forums zu lesen bekommt, aktualisiert werden:

Zitiert von:
Im Expertenforum können Sie Fragen zu allen Bereichen der Altersvorsorge - gesetzliche Rente, betriebliche und private Altersvorsorge - sowie zur Rehabilitation stellen.

von
suchenwi

Nachtrag (ohne allgemeine Gewähr):
Im Scheidungsverfahren wird vom Familiengericht auch ein Versorgungsausgleich durchgeführt. Im Vorfeld wird vom Gericht die Betriebsrente bei den Streitparteien angefragt. In meinem Scheidungsurteil (von 2008) steht z.B.: "Vom Versicherungskonto ... werden auf das Versicherungskonto ... Rentenanwartschaften von monatlich ... übertragen."

Aus meinen evtl. unvollständigen Unterlagen sehe ich, dass die VBL (ÖD-bAV) meine Betriebsrentenansprüche an das Familiengericht berichtet hat. Da dies im Urteil nicht erwähnt wird, nehme ich an, dass diese in DRV-Rentenanwartschaft "umgerubelt" wurden.

Aber wegen der Scheidung bin ich noch lange kein(e) Experte/in... ;^)

von
MrsMc

Ich bekomme Anteilig von ihm Betriebsrente ABER egal wo ich nachfrage ich bekomme keine Konkrete Antwort ab WANN sie mir ausgezahlt wird. Im Brief von der Firma meines Ex steht bei meinem Offiziellen Renteneintritt. ICH N
bin aber schon Erwerbsminderungsrentnerin AUF DAUER und habe eine Schwerbehinderung. Da gibt es auch Auskünfte drüber, das mir in DIESEM FALL schon JETZT die Betriebsrente zusteht.
DAS ist meine Frage und Problem.

von
=//=

Zitiert von: suchenwi
Zitiert von: Experte/in
Die Frage betrifft eine Betriebsrentenleistung, wofür dieses Forum nicht zutreffend ist.

Dann sollte aber das "Mission Statement", das jede(r) Besucher(in) als ersten Satz auf der ersten Seite des Forums zu lesen bekommt, aktualisiert werden:

Zitiert von:
Im Expertenforum können Sie Fragen zu allen Bereichen der Altersvorsorge - gesetzliche Rente, betriebliche und private Altersvorsorge - sowie zur Rehabilitation stellen.

Es können Auskünfte über betriebliche oder private Altersvorsorge gegeben werden, aber nicht wie es sich bei einem Versorgungsausgleich verhält. Der richtige Ansprechpartner ist und bleibt die Stelle, die die Betriebsrente zahlt und den Versorgungsausgleich durchführen muss.

von
W*lfgang

Zitiert von: MrsMc
ABER egal wo ich nachfrage ich bekomme keine Konkrete Antwort

Hallo mrsmc,

nochmals: schildern Sie Ihren Fall mit den bisherigen AG-Antworten der oben genannten Aufsichtsbehörde. Dort können Ihre Fragen/Probleme gelöst werden!

Ansonsten können Sie nur einen sehr speziellen Fachanwalt, der sich in dieser 'verwobenen' Materie auskennt, einschalten - wird aber ungleich teuer, als mal bei der BaFin schlicht nachzufragen.

Herjeh, nun sind 3 Tage seit Ihrer Anfrage/Antwort hier vergangen und Sie 'lungern' immer noch in diesem Forum (das Ihnen nicht helfen kann) rum ...Sie dürfen ruhig auch mal was annehmen, nämlich kostenlosen Rat, wo es weiter geht ;-)

Gruß
w.