von
Yasemin

Sehr geehrter Damen und Herren,

Ich bin Deutsche Staatsbürgerin mit türkischen Wurzeln. Bin jetzt dauerhaft in die Türkei verzogen alle relevanten Informationen habe ich der Rentenversicherung vor abreise schriftlich und Mündlich mitgeteilt Deutsches Bankkonto für die Überweisung, Adresse, Private Krankenversicherung wurde auch in der Türkei gemacht etc.. Doch jetzt erhalte ich seid mehr als 2 Monaten keine Altersrente mehr weil ich angeblich ein Fragebogen der Rentenversicherung noch nicht ausgefüllt habe. Krankenversicherung tkk habe ich in Deutschland gekündigt, Überweisung erfolgt auf Deutsches Bankkonto. Was hat dan dieses Fragebogen auf sich, darf das die Rentenversicherung wenn ja mit welcher Rechtlichen Grundlage? Alle relevanten Daten wurden ja vorab mitgeteilt. Nachvollziehbar wäre es wenn ich meine Deutsche Krankenversicherung behalten würde und ein Ausländisches Bankkonto hätte.

Vielen Dank!

Yasemin

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Yasemin,

bei Verzug ins Ausland ist stets das Krankenversicherungsverhältnis zu klären, alles andere ist eigentlich kein Problem. Es würde auch die Rente direkt auf ein Konto in der Türkei gezahlt, wenn Sie das wollten. Das geht irgendwie über die Ziraatbank. Bei Zahlung auf ein deutsches Konto ist auch das kein wirkliches Problem.
Was da noch ungeklärt gewesen sein soll kann nur der zuständige Träger selbst erklären. Eine Empfehlung in diesem Zusammenhang: Erteilen Sie bitte einem in D. lebenden Verwandten eine Vollmacht Ihre Rentenangelegenheiten zu klären. Das wäre vermutlich einfacher als aus der Türkei heraus.