von
Joebo

Guten Tag, liebe Experten,

ich beschäftige mich zur Zeit mit der Ermittlung der Rahmenfristen für die KVdR.
Wurde keine Erwerbstätigkeit aufgenommen, so gilt als Beginn der Rahmenfrist:

-Tag der Eheschließung bzw. Eintragung Lebenspartnerschaft, wenn keine Ehe bestand
- Vollendung des 18. Lebensjahres (keine Ehe bzw. Lebenspartnerschaft), wenn das 18. LJ nicht vollendet wurde
- Tag der Geburt

Bsp:
Tag RA 15.02.2016, geboren am 02.01.1990. Bisher keine Erwerbstätigkeit und nicht verheiratet.
Geht die Rahmenfrist nun am 02.01.2008 (Geburtstag) los oder wie schon in einigen Beispielaufgaben gesehen am 01.01.2008 (Vollendung des 18. Lj. am 01.01.2008 um 24:00 Uhr)?

Vielen Dank im Voraus!

von
Herz1952

Zitiert von: Joebo

Guten Tag, liebe Experten,

ich beschäftige mich zur Zeit mit der Ermittlung der Rahmenfristen für die KVdR.
Wurde keine Erwerbstätigkeit aufgenommen, so gilt als Beginn der Rahmenfrist:

-Tag der Eheschließung bzw. Eintragung Lebenspartnerschaft, wenn keine Ehe bestand
- Vollendung des 18. Lebensjahres (keine Ehe bzw. Lebenspartnerschaft), wenn das 18. LJ nicht vollendet wurde
- Tag der Geburt

Bsp:
Tag RA 15.02.2016, geboren am 02.01.1990. Bisher keine Erwerbstätigkeit und nicht verheiratet.
Geht die Rahmenfrist nun am 02.01.2008 (Geburtstag) los oder wie schon in einigen Beispielaufgaben gesehen am 01.01.2008 (Vollendung des 18. Lj. am 01.01.2008 um 24:00 Uhr)?

Vielen Dank im Voraus!


Verklagen Sie Ihre Krankenkasse.

von
Joebo

Zitiert von: Herz1952

Zitiert von: Joebo

Guten Tag, liebe Experten,

ich beschäftige mich zur Zeit mit der Ermittlung der Rahmenfristen für die KVdR.
Wurde keine Erwerbstätigkeit aufgenommen, so gilt als Beginn der Rahmenfrist:

-Tag der Eheschließung bzw. Eintragung Lebenspartnerschaft, wenn keine Ehe bestand
- Vollendung des 18. Lebensjahres (keine Ehe bzw. Lebenspartnerschaft), wenn das 18. LJ nicht vollendet wurde
- Tag der Geburt

Bsp:
Tag RA 15.02.2016, geboren am 02.01.1990. Bisher keine Erwerbstätigkeit und nicht verheiratet.
Geht die Rahmenfrist nun am 02.01.2008 (Geburtstag) los oder wie schon in einigen Beispielaufgaben gesehen am 01.01.2008 (Vollendung des 18. Lj. am 01.01.2008 um 24:00 Uhr)?

Vielen Dank im Voraus!


Verklagen Sie Ihre Krankenkasse.

Frage nicht richtig gelesen oder warum die unqualifizierte Antwort?

von
Rentensputnik

@Joebo:
Dies ist ein Rentenforum.
Ihre Frage bezieht sich eindeutig auf das Krankenkassenrecht.
Wenden Sie sich also besser an Ihre/eine gesetzliche Krankenkasse.

von
Joebo

Nun ja, die Frage können wir auch für den RV-Bereich umformulieren. Ich habe (angenommen die restlichen Voraussetzungen sind erfüllt) mit Vollendung des 67 Lj einen Anspruch auf die Regelaltersrente. Angenommen ich habe am 01.01 Geburtstag. Vollende ich mein Lebensjahr am 31.12 und habe somit ab dem 01.01 einen Anspruch auf Zahlung der Rente oder vollende ich mein Lebensjahr am 01.01 sodass ich erst ab dem 01.02 die Rente erhalte. 8-)

von
Herz1952

Die erste Antwort kam von einem "Troll".

Zur KVdR (Krankenversicherung der Rentner) kann ich Ihnen nur folgendes sagen. Sie kommen erst mit der Rente in diese Versicherung, wenn Sie bis dahin gesetzlich krankenversichert waren.

Alles weitere dürfte sich vorerst erledigt haben.

von
Herz1952

Zitiert von: Herz1952

Die erste Antwort kam von einem "Troll".

Zur KVdR (Krankenversicherung der Rentner) kann ich Ihnen nur folgendes sagen. Sie kommen erst mit der Rente in diese Versicherung, wenn Sie bis dahin gesetzlich krankenversichert waren.

Alles weitere dürfte sich vorerst erledigt haben.


hast Du dich jetzt als Troll "geoutet"?

von
Herz1952

Hallo Joebo,

wenn es Ihnen weiterhilft bzw. für Detailinformationen ist hier der Link:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/217498/publicationFile/52566/R0815.pdf

von
Joebo

Ich warte mal lieber auf eine Expertenantwort. Das Merkblatt kenne ich, jedoch erkenne ich daraus auch nicht, wann die RF losgeht. Ist auch eher eine BGB-Frage die (wie oben beschrieben) lässt sich auch auf andere RV-Themen übertragen lässt. Beginnt die Frist mit dem Vortag des Geburtstages oder mit dem Geburtstag. Oder noch konkreter: Vollende ich mein Lebensjahr am Vortag um 24:00 oder am Tag der Geburt um 00:00 Uhr. Die Antworten gehen doch alle sehr stark an meiner Fragestellung vorbei.

von
Schorsch

Zitiert von: Joebo

Vollende ich mein Lebensjahr am Vortag um 24:00 oder am Tag der Geburt um 00:00 Uhr.

Da ein neues Lebensjahr logischerweise immer um 00:00 beginnt, endet das vorherige Lebensjahr somit um 24:00 Uhr des Vortages.

MfG

von
W*lfgang

Zitiert von: Joebo
Angenommen ich habe am 01.01 Geburtstag.
Joebo,

der 01.01. ist bereits der Beginn des neuen Lebensjahrs/der erste Tag. Am 01.01. Geborene vollenden somit das Lebensalter mit Ende des Vormonats, so dass die Rente entsprechend auch am 01. des Folgemonats/des Geburtstages einsetzen kann.

Ob Ihnen das für die KVdR hilft - jeder gewissenhafte Rentenberater checkt das bei 9/10-Knäppe natürlich vorher ...und lässte die KK genau rechnen, bevor das Rentenantragsdatum offiziell erfasst wird. Sind wenige Fälle im Laufe eines Beraterlebens, aber manchmal ist es eben zugunsten des Antragstellers machbar, die 9/10-Belegung unter Berücksichtigung der Rahmenfrist - mit all den von Ihnen aufgezeigten/bekannten Möglichkeiten - zu 'retten'. Und wenn das Antragsdatum über den Rentenbeginn hinaus verlagert wird ...

Gruß
w.

von
KPJMK

Da schon das BGB genannt wurde , hier steht es.
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__187.html
Und dann auch gleich das Gesetz für die GKV.
https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/15764/Datei/323/Krankenversicherung-der-Rentner.pdf

von
zelda

Zitiert von: Joebo

Nun ja, die Frage können wir auch für den RV-Bereich umformulieren. Ich habe (angenommen die restlichen Voraussetzungen sind erfüllt) mit Vollendung des 67 Lj einen Anspruch auf die Regelaltersrente. Angenommen ich habe am 01.01 Geburtstag. Vollende ich mein Lebensjahr am 31.12 und habe somit ab dem 01.01 einen Anspruch auf Zahlung der Rente oder vollende ich mein Lebensjahr am 01.01 sodass ich erst ab dem 01.02 die Rente erhalte. 8-)

Sofern es um Ihre abgewandelte Rentenfrage handet, schauen Sie bitte hier :
http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_99R2.5.5

MfG

zelda

von
KSC

Wäre schon sehr kurios, wenn wegen des einen Tages die Rahmenfrist nicht erfüllt wäre.

Aber klar, kann vorkommen (man hat ja auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen) - deshalb löchern Sie bitte die Kollegen der Kasse und nicht die DRV mit Ihrem "Jahrhundertfall".

Aus Sicht der DRV vollendet Ihr Beispielsfall am 01.01.2008 sein 18. Lebensjahr.
Ob die kasse das ebenso sieht, klären Sie dort.

Schönes WE

von
Nobbi Be

Fall recht einfach:
Beginn der Rahmenfrist: 01.01.2008
Ende der Rahmenfrist: 15.02.2016
Beginn der 2. Hälfte: 24.01.2012
Dauer der 2. Hälfte: 4 Jahre, 0 Monate, 22 Tage
90% davon: 3 Jahre, 7 Monate, 29 Tage

Ihnen viel Glück mit der Klausuraufgabe.

Ansonsten:

Vielleicht mal bei einer Stelle nach §93 Abs. 1 SGB IV nachfragen, die erteilen Auskünfte zu ALLEN Angelegenheiten der Sozialversicherung, aber wahrscheinlich nicht im KSC Bereich

von
KSC

die Fristberechung für die KvdR dürfte allerdings nicht unter die Auskünfte nach § 93 SGB 4 fallen

:)

Das dürften die Versicherungsämter auch im KSC Bereich so sehen.

von
Selhan

Zitiert von: KSC

die Fristberechung für die KvdR dürfte allerdings nicht unter die Auskünfte nach § 93 SGB 4 fallen

:)

Das dürften die Versicherungsämter auch im KSC Bereich so sehen.


Ein Rathaus Experte sehr gut.
Versicherungsamt vor Ort hat mir dabei taggenau geholfen. Aber wahrscheinlich überqualifiziert. Sowas gibt es. Aber nicht in BW

von
KPJMK

Im BGB heißt es:
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 187 Fristbeginn
(1) Ist für den Anfang einer Frist ein Ereignis oder ein in den Lauf eines Tages fallender Zeitpunkt maßgebend, so wird bei der Berechnung der Frist der Tag nicht mitgerechnet, in welchen das Ereignis oder der Zeitpunkt fällt.
Ereignis ist vollendung 18 LJ am 1.1.2008 . Für den Anfang der Frist wird er nicht mitgerechnet. Frist beginnt also einen Tag nach dem Ereignis.
Die Krankenkasse rechnet die Zeiten Fristen nach dem BGB §191 und wird darum den Beginn der Frist auch nach dem BGB §187 bestimmen.

von
W*lfgang

Zitiert von: KSC
die Fristberechung für die KvdR dürfte allerdings nicht unter die Auskünfte nach § 93 SGB 4 fallen
KSC.

ist nur eine 'erweiterte' Auskunft, die wird sicher von 93 schon noch gedeckt ;-) ...okay, taggenau würde ich mich da auch nicht festlegen wollen, den Bescheid erteilt schließlich die KK.

Zur Selbsthilfe kann man auch hier nach nachschauen:

http://www.vdk.de/ov-pocking/ID91822

und gleich das volle Programm aller verfügbaren Rechner (nein, ich habe keinen getestet):

http://www.vdk.de/ov-pocking/ID64207

Gab sogar mal hier einen KVdR-Rechner:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=389

Aber die Seite scheint nur ne Web-Leiche zu sein/wird wohl von der Red. nicht mehr gepflegt – Hallo Red., aufgewacht! ;-)

Gruß
w.

von
KPJMK

Nur weil es dem Fragesteller jetzt schon auf einen Tag ankommt wäre der Pockingrechner mit der Rechnung nach Tagen zu ungenau. Die Krankenkasse rechnet nach BGB in Jahren, Monaten und Tagen. Da gibt es durch Rundungen Unterschiede von mehreren Tagen.