von
Pierre

Hallo, beziehe Zurzeit Lohnfortzahlung, bin aber krank geschrieben und habe bisher die Reha bewilligt bekommen. Habe aber noch keinen Termin für die Rehaklinik. Frage ist, wann und wohin soll ich das Formular G0518 schicken , und zwar so das dass Übergangsgeld rechtzeitig berechnet werden kann?

Danke schonmal im voraus!

von
Ahu

Hallo Pierre,

den Aufnahmtermin zur Reha teilt Ihnen die Klinik mit. Dort können Sie telefonisch nach dem Termin fragen. Den Aufnahmetermin teilen Sie dann Ihrem Arbeitgeber mit.

Kurz vor der Aufnahme füllen Sie den G0512 aus und senden ihn an Ihre DRV. G0513 bis G0515 bekommt dann Ihr Arbeitgeber, mit der Bitte die ausgefüllten Vordrucke an die DRV zu senden.

Und den G0518 geben Sie kurz vor der Aufnahme Ihrer KK, wenn Ihre Lohnfortzahlung für die Dauer der Reha ganz oder teilweise erschöpft ist.

Das Übergangsgeld wird in der Regel für die ersten 14 Tage gezahlt. Der Rest nach der Entlassung.

Ich hoffe das hilft weiter. Gute Besserung!

Freundliche Grüße

Ahu

von
Pierre

Hallo, Danke für die Antwort, aber Im G0510 ( Wichtige Information zum Übergangsgeld steht)

Soweit die Entgeldfortzahlung ganz oder teilweise entfällt, haben Sie für die Zeit der Rehabilitationsleistung grundsätzlich Anspruch auf Übergangsgeld.

(Soweit so gut )

dann heisst es weiter....

Damit in einem sollchen Fall Ihr Übergangsgeld rechtzeitig berechnet und ausgezahlt werden kann,bitten wir Sie, die Formulare G0513 , G0514 , G0515 Entgeldbescheinigung zur Berechnung von Übergangsgeld und ( jetz kommts ) G0518 Bescheinigung der Krankenkasse mit dem Einladungsschreiben der Rehabilitationseinrichtung kurz vor beginn der Rehabilitationsleistung ihrem Arbeitgeber vorzulegen.

Also die Formulare G0513 bis G0515 und G0518 zum Arbeitgeber?

Ich war vorher der Meinung , dass ich G0518 zuerst zur Kasse schicken muss, und wenns da ausfüllt ist und zurück kommt, dann alles dem Arbeitgeber wie oben beschrieben schicken.

Oder les ich da was falsch raus?

gruss Pierre

Experten-Antwort

Hallo Pierre,

grundsätzlich ist der Vordruck G0518 von der Krankenkasse auszufüllen und an den zuständigen Rentenversicherungsträger weiterzuleiten.