von
Rentner Schulz

Hallo,
gemäss Parteiprogramm von den Linken wird eine Mindestsicherung von 1.050 Euro für Hartz IV Empfänger gefordert.
Ich gehe davon aus, dass das auch so kommen wird durch Rot-Rot-Grün ab Herbst 2017.
Meine Frage: Wird meine Rente, derzeit 870 Euro Brutto, dann auch erhöht?
Gruss aus Nürnberg!
Schulz

Ich habe 42 Jahre gearbeitet dann kurz vor Schluss in die BU gerutscht.

von
KSC

Sie wissen doch dass in Wahlkämpfen viel geredet und versprochen wird.

Aber wir sind hier im Rentenforum und diskutieren sicher nicht heute, was sein könnte,
wenn rot-rot-grün regiert und ob dann jede Forderung einer der Parteien umgesetzt wird.

Warten Sie die Bundestagswahl ab, egal wer gewinnt, wird es zunächst mal Koalitionsverhandlungen, etc, geben. Irgendwann gegen Jahresende steht eine Koalition und eine Regierung fest.
Und dann gehts an die programmatische Arbeit, d.h. ab irgendwann Anfang 2018 werden die ersten Gesetze eingebracht werden, die dann durchs Parlament laufen.

Aber wenn Sie sicher sind wer gewinnt (das war Theresa May vorgestern auch noch) rufen Sie doch Frau Wagenknecht an, die weiß sicher genau wann welches neue Gesetz der Linkspartei für wen gilt.

Gehen Sie bei dem schönen Wetter lieber in den Biergarten als im Forum Blödsinn anzuzetteln.

von
Roter Hering

Vielleicht gibt es bei der DKP noch mehr Mindestsicherung.

von
dsds

Zitiert von: Rentner Schulz

gemäss Parteiprogramm von den Linken ....
Ich gehe davon aus, dass das auch so kommen wird durch Rot-Rot-Grün....

Haben Sie sich denn auch schlau gemacht, was das andere Rot und das Grüne dazu in ihren Wahlprogrammen sagen oder glauben Sie: "Ach, die Linken haben ja ein Wahlprogramm. Na das schreiben wir eins zu eins in den Koalitionsvertrag rein."

von
Jeany

Zitiert von: Rentner Schulz

Hallo,
gemäss Parteiprogramm von den Linken wird eine Mindestsicherung von 1.050 Euro für Hartz IV Empfänger gefordert.
Ich gehe davon aus, dass das auch so kommen wird durch Rot-Rot-Grün ab Herbst 2017.
Meine Frage: Wird meine Rente, derzeit 870 Euro Brutto, dann auch erhöht?
Gruss aus Nürnberg!
Schulz

Ich habe 42 Jahre gearbeitet dann kurz vor Schluss in die BU gerutscht.

Ich denke davon würden die Altrentner nichts haben,da wird dann wieder die Stichtag Regelung gezogen.
Es kommen dann am meisten die in Genuss die gar nichts eingezahlt haben.
Aber das ist ja auch das Programm der Linken und Grünen.
Sie wissen schon Wertvoller als Gold.

von
Genervter

Rentner Schulz!
Wie kann man nur so einen Beitrag in ein Rentenforum setzen?
Irgendetwas muss bei Ihnen nicht ganz stimmen!

von
Wünsch Dir was ...

Zitiert von: Rentner Schulz

Hallo,
gemäss Parteiprogramm von den Linken wird eine Mindestsicherung von 1.050 Euro für Hartz IV Empfänger gefordert.
Ich gehe davon aus, dass das auch so kommen wird durch Rot-Rot-Grün ab Herbst 2017.
Meine Frage: Wird meine Rente, derzeit 870 Euro Brutto, dann auch erhöht?
Gruss aus Nürnberg!
Schulz

Ich habe 42 Jahre gearbeitet dann kurz vor Schluss in die BU gerutscht.

Hallo Rentner Schulz,

schon der berühmte Herr Blüm mit seinem damaligen medialen Spruch: "Die Rente ist sicher .."
hatte insoweit recht behalten. Nur war er so clever, dies nicht mit Zahlen zu manifestieren. Also gelogen hat er meiner Meinung nach nicht. Seien Sie mir bitte nicht böse, wenn ich nicht nur vom
Gefühl her, denke, das Sie ein wenig naiv sind. Wir haben Wahlpropaganda hoch drei. Jede Partei versucht sich in ihrem schönsten Licht darzustellen um ihre spezielle Wählerklientel zu sichern.

Die Rente war, ist und bleibt ein Umlageverfahren. Wer viel einzahlt bekommt viel, wer weniger einzahlt bekommt weniger oder die Mindestsicherung im Alter. Was gerecht oder ungerecht ist, da streiten unsere Volksvertreter schon seit Jahrzehnten. Meiner Meinung nach kann man von einer Solidarrente nur dann sprechen, wenn solidarisch sich auch alle ohne jegliche Ausnahmen daran beteiligen, was man aus welchen Gründen auch immer bisher und auch künftig nicht tun wird.

Was heute reinkommt, geht am gleichen Tag wieder raus, zzgl. des Bundeszuschusses, der auch ständig erhöht werden muss. Da klammern gerade Sie sich an die Linke, die auch noch den Rest der Welt ins Sozialsystem von Germoney holen will, neben der farbenfrohen Konkurrenz. Immer öfters frage ich mich ob ich weinen oder lachen soll?

Trotz aller Widrigkeiten haben wir immer noch das beste Absicherungssystem dieser Welt, wenn man alle Rentenarten der DRV und die vielfältigen Maßnahmen zur Förderung und/oder Wiederherstellung der versicherten AN gemeinsam im Kontext sieht oder sehen will.

Danke für die werte Aufmerksamkeit der Leserschaft, verbunden mit einem sommerlichen Wochenende.

von
Hawaii-Man

Der Erfinder der Pizza Hawaii ist tot. Der Kanadier Sam Panopoulos starb am Donnerstag im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus, wie aus der Traueranzeige der Familie hervorgeht.

von
Groko

Zitiert von: Genervter

Rentner Schulz!
Wie kann man nur so einen Beitrag in ein Rentenforum setzen?
Irgendetwas muss bei Ihnen nicht ganz stimmen!

Genervter wie kann man nur so einen Beitrag in ein Rentenforum setzen?
Irgendetwas..........................
Kenau!

von
Schorsch

Vielleicht hätte diese "8 Prozent-Partei" besser erst einmal ihre einzigen in Frage kommenden Koalitionspartner (SPD und Grüne) fragen sollen, ob die diesen Unfug überhaupt mitmachen würden.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Solche "Freibier für Alle - Sprüche" locken höchstens Langzeitarbeitslose und Geringverdiener an.
Die allermeisten Normal-Verdiener und Rentner werden dadurch aber eher abgeschreckt, da diese Personen diese Versprechen bezahlen müssen.

Kein Wunder, dass die Umfragewerte für Herrn Schulz seit geraumer Zeit im Sinkflug sind.
Die meisten mündigen Wahlberechtigten wissen nämlich, dass sie Grüne und Linke automatisch mitwählen würden, wenn sie Herrn Schulz ihre Stimme geben.

Und das wollen viele SPD-Anhänger eben nicht.

MfG

von
Hedwig T.

Zitiert von: Genervter

Rentner Schulz!
Wie kann man nur so einen Beitrag in ein Rentenforum setzen?
Irgendetwas muss bei Ihnen nicht ganz stimmen!

In diesem Lande stimmt nicht nur bei Ihnen, sondern bei vielen einiges nicht.

Und daran wird sich wohl auch zukünftig nichts ändern - siehe Wahlergebnisse und Wahlumfragen.

Solidarität genießen in diesem Lande nur die Asylanten, die eigenen Landsleute läßt man lieber links liegen.

von
Wünsch Dir was

Zitiert von: Schorsch

Solche "Freibier für Alle - Sprüche" locken höchstens Langzeitarbeitslose und Geringverdiener an.
Die allermeisten Normal-Verdiener und Rentner werden dadurch aber eher abgeschreckt, da diese Personen diese Versprechen bezahlen müssen.

Kein Wunder, dass die Umfragewerte für Herrn Schulz seit geraumer Zeit im Sinkflug sind.
Die meisten mündigen Wahlberechtigten wissen nämlich, dass sie Grüne und Linke automatisch mitwählen würden, wenn sie Herrn Schulz ihre Stimme geben.

Und das wollen viele SPD-Anhänger eben nicht.

MfG

Lieber Schorsch,

herzlichen Dank für Ihre werten Zeilen. Das Wochenende ist - vorläufig - gerettet. Es gibt sie noch, die Vernünftigen, die ihren Kopf nicht nur als Ballast herum tragen, sondern die Fähigkeit besitzen
über den Tellerrand zu schauen und sich nicht von Sprüchekloppern vereinnahmen lassen. Leider kann man die, welche des Querdenkens mächtig sind, nur noch als Minderheit wahrnehmen, die dieses System durchschauen.

Mit freundlichen Grüßen
Einer von vielen, die in Kürze ihren Rentenbescheid bekommen.

von
Achim S.

Zitiert von: Wünsch Dir was

Zitiert von: Schorsch

Solche "Freibier für Alle - Sprüche" locken höchstens Langzeitarbeitslose und Geringverdiener an.
Die allermeisten Normal-Verdiener und Rentner werden dadurch aber eher abgeschreckt, da diese Personen diese Versprechen bezahlen müssen.

Kein Wunder, dass die Umfragewerte für Herrn Schulz seit geraumer Zeit im Sinkflug sind.
Die meisten mündigen Wahlberechtigten wissen nämlich, dass sie Grüne und Linke automatisch mitwählen würden, wenn sie Herrn Schulz ihre Stimme geben.

Und das wollen viele SPD-Anhänger eben nicht.

MfG

Lieber Schorsch,

herzlichen Dank für Ihre werten Zeilen. Das Wochenende ist - vorläufig - gerettet. Es gibt sie noch, die Vernünftigen, die ihren Kopf nicht nur als Ballast herum tragen, sondern die Fähigkeit besitzen
über den Tellerrand zu schauen und sich nicht von Sprüchekloppern vereinnahmen lassen. Leider kann man die, welche des Querdenkens mächtig sind, nur noch als Minderheit wahrnehmen, die dieses System durchschauen.

Mit freundlichen Grüßen
Einer von vielen, die in Kürze ihren Rentenbescheid bekommen.

Die SPD ist innerlich total zerstritten, von Cliquen beherrscht und total von den Zielen und Vorstellungen ihrer Wählerschaft entfernt, so daß der Herr Schulz diese nur mit Allgemeinplätzen und pauschalen Aussagen zusammenhalten kann. Je konkreter Schulz wird, desto gefährlicher und heisser wird der Boden unter ihm.

Da kann sich Merkel echt ins Fäustchen lachen und selbst mit ihrer eigenen Landsleute benachteiligten Asylpolitik behaupten.

Einer von vielen, die sich bald aus der Rentnergemeinschaft verabschieden (müssen).

von
Junikäfer

Zitiert von: Schorsch

Vielleicht hätte diese "8 Prozent-Partei" besser erst einmal ihre einzigen in Frage kommenden Koalitionspartner (SPD und Grüne) fragen sollen, ob die diesen Unfug überhaupt mitmachen würden.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Solche "Freibier für Alle - Sprüche" locken höchstens Langzeitarbeitslose und Geringverdiener an.
Die allermeisten Normal-Verdiener und Rentner werden dadurch aber eher abgeschreckt, da diese Personen diese Versprechen bezahlen müssen.

Kein Wunder, dass die Umfragewerte für Herrn Schulz seit geraumer Zeit im Sinkflug sind.
Die meisten mündigen Wahlberechtigten wissen nämlich, dass sie Grüne und Linke automatisch mitwählen würden, wenn sie Herrn Schulz ihre Stimme geben.

Und das wollen viele SPD-Anhänger eben nicht.

MfG

Genau,Langzeitarbeitslose und Geringverdiener brauchen keine Lobby.Alles quarkt nur von der Mitte,das sind für mich Mann Zahnarzt,Frau Lehrerin.Natürlich zahlen die das Meiste,haben aber eben auch mehr.Es ist Sinn und Zweck von Parteien ein bestimmtes Klientel zu vertreten und wer nicht gerade Unternehmer ist und bspw.Herrn Lindner applaudiert versteht nicht,daß das gar nicht seinesgleichen ist.

von
T. Ahrens

Zitiert von: Hedwig T.

Zitiert von: Genervter

Rentner Schulz!
Wie kann man nur so einen Beitrag in ein Rentenforum setzen?
Irgendetwas muss bei Ihnen nicht ganz stimmen!

In diesem Lande stimmt nicht nur bei Ihnen, sondern bei vielen einiges nicht.

Und daran wird sich wohl auch zukünftig nichts ändern - siehe Wahlergebnisse und Wahlumfragen.

Solidarität genießen in diesem Lande nur die Asylanten, die eigenen Landsleute läßt man lieber links liegen.

Schon wieder so rechtes und braunes Geschwafel hier im Forum! Widerlich!

von
Schorsch

Zitiert von: Junikäfer

Genau,Langzeitarbeitslose und Geringverdiener brauchen keine Lobby.

Natürlich sollen auch Langzeitarbeitslose und Geringverdiener eine Lobby haben.

Allerdings dürften paradiesisch klingende Versprechen einer Randpartei, die nur knapp die "Fünf-Prozent-Hürde" überschritten hat, wenig bis gar nicht hilfreich sein, da sie niemals Realität werden.

Daran ändert auch die Umbenennung des "Bedingungslosen Grundeinkommens" in "Sanktionsfreie Mindestsicherung" nichts.

MfG

von
A. Goerdeler

Zitiert von: T. Ahrens

Zitiert von: Hedwig T.

Zitiert von: Genervter

Rentner Schulz!
Wie kann man nur so einen Beitrag in ein Rentenforum setzen?
Irgendetwas muss bei Ihnen nicht ganz stimmen!

In diesem Lande stimmt nicht nur bei Ihnen, sondern bei vielen einiges nicht.

Und daran wird sich wohl auch zukünftig nichts ändern - siehe Wahlergebnisse und Wahlumfragen.

Solidarität genießen in diesem Lande nur die Asylanten, die eigenen Landsleute läßt man lieber links liegen.

Schon wieder so rechtes und braunes Geschwafel hier im Forum! Widerlich!

Rechte und Braune, das sind solche die einem Führer oder einer Führerin blindlings folgen und diesen in das Hinterteil kriechen. Andersdenkende denunzieren und ausgrenzen. Ich glaube, da gehören sie wohl in erster Linie Sie, T. Ahrens, dazu, oder irre ich mich da?

von
T. Ahrens

Nein!

von
Birgi S.

Trotz aller Widrigkeiten haben wir immer noch das beste Absicherungssystem dieser Welt, wenn man alle Rentenarten der DRV und die vielfältigen Maßnahmen zur Förderung und/oder Wiederherstellung der versicherten AN gemeinsam im Kontext sieht oder sehen will.

Naja ich befasse mich auch mit der amerikanischen Social Security Disabilty Rente (Erwerbsminderungsrente)
Und so schlecht ist diese auch nicht.
Vor allen wenn man bedenkt das man nur ca.13% einzahlt, je zur Hälfte Arbeitgeber und Arbeitnehmer und die durchschnittliche Auszahlung ist derzeit 1200 US Dollar.
Und so etwas wie Arbeitsförderungsmassnahmen usw. gibt es auch.
So schlecht wie uns immer gerne vermittelt wird ist das amerikanische Sozialsystem auch nicht.

von
Toddel

Moin,
bezugnehmend auf das was Rent er schulz geschrieben hat:
Sollte es diese Mindestversorgung von 1.050, 00 Euro auch für alle anderen geben, egal ob Hartzer, Rentner, Kranke, Schutzsuchender, Jugendarbeitslose usw.
Das würde funktinieren denke ich.
Glaube nicht, dass der Sozialstaat daran kaputt ghen würde, jedenfalls nicht mehr als er schon kaputt ist. Diese ganze Horror Verwaltungsmaschine mit tausend Behörden, Gutachtern etc. - Alles weg!!!
Auch die Menschen wären dann nicht fauler.
Ein hässliches, ungerechtes und schrecklich bürokratisches System haben wir in Deutschland.
Toddel