von
Niko B.

Hallo

ich habe in Deutschland studiert und bis zum 32. Lebensjahr dort gearbeitet (es gibt also Beitragszeiten und Anrechnungszeiten in D). Seit 20 Jahren lebe und arbeite ich in Frankreich.

Wenn ichs richtig verstanden habe werden fuer die Rentenansprueche die in D und F zurueckgelegten Versicherungszeiten zusammengezaehlt, und die Rentenhoehe wird „pro rata“ in D und in F berechnet.

Ich bin an einer Erhoehung der „Versicherungszeiten“ interessiert.

Meine Fragen sind:
- kann ich die Versicherungszeiten dadurch erhoehen dass ich in D freiwillige Beitraege einzahle (parallel zu meinen Rentenbeitraegen die ich in die franzoesische Renten, denn ich bin ja in F berufstaetig)? Fuer welchen Zeitraum (z.B. vergangenes Jahr) und fuer wie lange kann ich in D einzahlen?
- Wenn ich in D nachzahle, wuerden die Zeiten dann auch in F anerkannt (per Austausch der Daten uebers Formular E205), denn ich bin ja in F berufstaetig? D.h. wuerde die Nachzahlung ueberhaupt etwas bringen?

In der Vergangenheit habe ich hierzu widersprüchliche Antworten bekommen, deswegen die Frage an die Experten im Forum hier.

Danke und MfG

K. B.

von
Schade

Freiwillige Vers. in D ist möglich.

Zahlung immer fürs laufende Jahr möglich, fürs Vorjahr bis 31.03. des Folgejahres - im März können Sie also noch für 2016 zahlen.

Jeder 1000 € Beitrag erhöht die künftige Rente in D um knapp 5 € - ob sich das für Sie rechnet müssen Sie selbst entscheiden.

Ob sich das irgendwie auf die künftige Rente in F auswirkt, müssen Ihnen die französischen Kollegen sagen.

Experten-Antwort

Hallo Niko B.,

den Ausführungen von Schade kann ich grundsätzlich zustimmen.

Weitere Informationen zur freiwilligen Versicherung können Sie der Broschüre "Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile" entnehmen:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_
broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/freiwillig_
rentenversichert_ihre_vorteile.pdf?__blob=publicationFile&v=30

von
SuchenundFragen

Ich bin nicht sicher, ob ich Ihre Frage richtig verstanden habe:

Grundsätzlich können Sie offenbar in D freiwillige Beiträge leisten, die die Rente später erhöhen.

Was gewiß nicht gehen wird, ist die Zeiten dadurch zu ehöhen, wenn sie gleichzeitig in F arbeiten.

Sie leben ja auch jeden Monat nur einmal und nicht doppelt ;-)