von
Sana

Hallo!

Ich hatte einen Antrag auf Med.Reha gestellt und auf nachfragen nach dem Bearbeitungsstand, bekam ich nur die Nachricht, der Antrag wurde an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Der Antrag ging vor 5 Wochen dort ein! Ich dachte, es gibt gesetzliche Fristen, ich glaube 3 Wochen? Was mach ich nun?
LG
Sana

von
KSC

Eine zugegeben "doofe Antwort": Sie warten bis über Ihren Antrag entschieden wird.

Es gibt keine Mindestzeit innerhalb der über einen Reha Antrag entschieden werden muss. Sobald der Vorgang entscheidungsreif ist, bekommen Sie die Bewilligung oder die Ablehnung.

von
Sana

Ich dachte hier würden die in "§ 14 SGB IX Zuständigkeitsklärung" genannten Fristen gelten!?!?!

von
KSC

Wäre die DRV der Meinung dass die Krankenkasse zuständig sei, hätte der Antrag innerhalb der obigen Frist abgegeben werden müssen.

So aber kommt der Bescheid wenn es soweit ist.

von Moderator/in Experten-Antwort

Hallo Sana,

grundsätzlich entscheidet der zuständige Träger über den Antrag innerhalb von drei Wochen nach Antragseingang, es sei denn, dass für die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs ein Gutachten eingeholt werden muss. In diesem Fall verlängert sich die Frist. Eine Entscheidung ist dann innerhalb von zwei Wochen nach Vorliegen des Gutachtens zu treffen.
Der Rehabilitationsträger soll Ihnen die Gründe mitteilen, weshalb noch keine Entscheidung getroffen werden konnte. Hierfür können Sie ihm eine angemessen Frist setzen. Richtwert ist eine Frist von zwei Wochen.