von
Heike Kölber

Guten Tag, ich benötige aus gesundheitlichen Gründen einen höhenverstellbaren Schreibtisch für meinen Job. Gibt es für so etwas Formulare, wohin sende ich das? Danke für eine schnelle Antwort.

von
GroKo

Zitiert von: Heike Kölber

Guten Tag, ich benötige aus gesundheitlichen Gründen einen höhenverstellbaren Schreibtisch für meinen Job. Gibt es für so etwas Formulare, wohin sende ich das? Danke für eine schnelle Antwort.

Frag Deinen Chef ob der Formulare dafür hat weiss Ich nicht.

von
Galgenhumor

Stellen Sie ggf. auch formlos einen Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben bei Ihrem zuständigen RV-Träger. Bitte ärztliche Unterlagen beifügen. Die Formunterlagen sollten Ihnen dann zugeschickt werden.

von
inge

das gehört schnell zum finanzamt sind ja finanzen die sie benötigen!!

von
taliban

es gibt sogar mehere Formulare dafür.
das sind so dünne scheine, auf einem steht ne 5 drauf, auf einen anderen sogar ne 200. das geht wohl bis zu der zahl 500. damit gehen sie in ein Möbelgeschäft und fragen da ,wo kasse steht ,ob die das als Formular anerkennen.

nicht wundern ,wenn die sie dann komisch ansehen.

von
Kai-Uwe

Ich versteh nicht, was diese scheiß nutzlosen Kommentare sollen, inge und taliban..

1.) einen verstellbaren Schreibtisch kann man im Rahmen einer Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben beim zuständigen RV-Träger beantragen. Vordrucke G100 + G130.

2.) Alternativ kann man auch den Arbeitgeber dazu veranlassen, einen entsprechenden Schreibtisch zu besorgen, auch als Notfallplan, falls das über die DRV nicht klappt.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Formulare zur Beantragung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sind G100 (Hauptantrag) + G130 (Anlage). Diese senden Sie an den für Sie zuständigen Rententräger. Ob dieser Ihnen den höhenverstellbaren Schreibtisch bewilligt, hängt davon ab, ob Sie diesen zur Verrichtung Ihrer beruflichen Tätigkeit aus medizinischer Sicht zwingend benötigen. Fragen Sie vorher bei Ihrem Arbeitgeber nach, aufgrund seiner Fürsorgepflicht ist er für die Ausstattung Ihres Arbeitsplatzes verantwortlich.

von
Rentenzombie

Zitiert von: Kai-Uwe

Ich versteh nicht, scheiß

Hua, hua, hua, so du verstehst nix, nur Scheiß? Na dann: Kacke kacke Kuchen ....
Meckerfritze

von
W'*lfgang

Hallo Heike Kölber,

schauen Sie mal in dieses Merkblatt, vielleicht finden sie da weitere Informationen:

http://www.dvfr.de/fileadmin/download/Literaturtipps/Brosch%C3%BCre_Rahmenkonzept_lta_Deutsche_Rentenversicherung.pdf

Und wenn der Antrag im ersten Schritt abgelehnt werden sollte: Widerspruch - hatte schon 1x bei mir erfolgreich geklappt (war allerdings der erste Antrag seit Jahrzehnten kürzlich überhaupt ;-) ...die DRV-Reha-Berater vor Ort können das sicher viel besser!)

Gruß
w.
...ForrestGimp - sie sollten den Schreibtisch von 20 cm wieder auf Normalhöhe hochfahren lassen, drückt sonst zu sehr auf die Ganglien und beeinträchtigt die Wahrnehmungsfähigkeit/was gefragt/als Antwort erwartet wird, doch etwas. (Tipp: oben rechts sitzt der Tastenblock, _unter_ der Platte grabbeln, da müssen Sie aus der Stellung aber erst mal rankommen *fg)

von
Simon

Also die Anträge sind ja eigentlich nicht sooo schwer zu verstehen. Zumal es ja zig Dienstleister gibt, die einen bei der Beschaffung unterstützen (Ist ja quasi ein Auftrag für den jeweiligen Anbieter).

Falls es nicht geklappt hat kannst du dich auch an einen Fachhändler wenden , die helfen in der Regel dabe, den Antrag zusammen soweit vorzubereiten, Kostenvoranschläge zu liefern oder auch anzupassen, damit am Ende alles klappt (Beispielsweise hier - Anruf genügt). Wichtig ist halt, dass du das entsprechende ärztliche Attest hast und täglich an einem Schreibtisch arbeitest. Dann sollte alle Glatt laufen.

von
Simon

Nachtrag:
Hier ists nochmal ganz ausführlich beschrieben: http://www.bueromoebel-experte.de/ergonomische-bueromoebel

von
heike Kölber

Danke an alle, die mit ernsthaften Beiträgen geantwortet haben, habe alles auf den Weg gebracht und hoffe, dass der Tisch bewilligt wird.
Heike

von
juana

Liebe Heike,

für ZDF Wiso arbeite ich aktuell an einem Beitrag exakt zu diesem Thema.
Ich würde mich freuen, mehr über Ihre Geschichte zu hören.
Wie kooperativ war zB Ihr Arbeitgeber bei der Einrichtung des neuen Arbeitsplatzes etc.
Melden Sie sich doch bei uns:
juana@autorenkombinat.com

Freundliche Grüße
Juana Guschl