von
Klaus Stürmer

Anläßlich der diesjährigen Mitgliederversammlung will meine Pensionskasse eine Senkung meiner Betriebsrente um ca. 20 % beschließen. Als Grund wird das extrem niedrige Zinsniveau genannt.
Da die Politik der Frau Merkel, insbes. im Zusammenhang mit dem Griechenland-Desaster, ein nicht unerheblicher Anteil an den Ursachen dieses extrem niedrigen Zinsniveaus trägt, erlaube ich mir die Anfrage ob die DRV, die im Endeffekt ja unter der Fuchtel der Regierung bzw. Frau Merkel steht, für diesen Ausfall bzw. Senkung der Betriebsrente um ca. 20 % aufkommt.

von
=//=

Klare Antwort: Nein; weshalb auch? Für was soll die "Rentenkasse" denn noch alles herhalten? ;-)

von
Klaus Stürmer

Zitiert von: =//=

Klare Antwort: Nein; weshalb auch? Für was soll die "Rentenkasse" denn noch alles herhalten? ;-)

Die DRV ist (leider) nur der verlängerte Arm der Regierung bzw. von Frau Merkel. Wenn Frau Merkel bzw. die Regierung unsere Währung und damit das Zinsniveau kaputt macht, soll diese mit ihren Institutionen auch für die Folgen aufkommen. Das ist nur logisch und konsequent, daß die Verursacher auch Verantwortung übernehmen müssen.

von Experte Experten-Antwort

Nein. Für Ihr Anliegen gibt es keine Rechtsgrundlage.

von
Schorsch

Zitiert von: Klaus Stürmer

Die DRV ist (leider) nur der verlängerte Arm der Regierung bzw. von Frau Merkel. Wenn Frau Merkel bzw. die Regierung unsere Währung und damit das Zinsniveau kaputt macht, soll diese mit ihren Institutionen auch für die Folgen aufkommen. Das ist nur logisch und konsequent, daß die Verursacher auch Verantwortung übernehmen müssen.

Da müssen Sie sch schon bei Frau Merkel beschweren und nicht bei der DRV.
(Ihr Friseur hat bestimmt auch ein offenes Ohr für Sie. Schon aus beruflichen Gründen...;-))

MfG

von
=//=

Zitiert von: Klaus Stürmer

Zitiert von: =//=

Klare Antwort: Nein; weshalb auch? Für was soll die "Rentenkasse" denn noch alles herhalten? ;-)

Die DRV ist (leider) nur der verlängerte Arm der Regierung bzw. von Frau Merkel. Wenn Frau Merkel bzw. die Regierung unsere Währung und damit das Zinsniveau kaputt macht, soll diese mit ihren Institutionen auch für die Folgen aufkommen. Das ist nur logisch und konsequent, daß die Verursacher auch Verantwortung übernehmen müssen.

So viel Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Nicht Frau Merkel will Ihre Pensionsansprüche kürzen, sondern es wurde in der Mitgliederversammlung beschlossen. Sie wollen die Verursacher verantwortlich machen, dann fangen Sie doch dort an. Oder ist Frau Merkel seit Neuestem ein Mitglied Ihrer Pensionskasse? Selten so gelacht. :-)