von
Tanya Löber-Kämper

Kann das Krankengeld bei weiterer AU während der medizinischen REHA auch fortgezahlt werden, oder muss man immer für die Dauer der REHA Übergangsgeld statt Krankengeld beantragen?

von
Elli

Während einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation haben Sie Anspruch auf Übergangsgeld, wenn Sie bei bestehender Arbeitsunfähigkeit unmittelbar vor Beginn der AU Arbeitsentgelt erzielt haben und in dem letzten abgerechneten Entgeltabrechnungszeitraum Pflichtbeiträge zur ges. RV gezahlt haben. Bei pflichtversicherten Mitgliedern, die Krankengeld bis zum Beginn der Reha beziehen und zuvor beschäftigt waren, ist das der Fall.
Das Krankengeld wird während der Reha nicht gezahlt, weil Anspruch auf Übergangsgeld besteht. Sie werden damit leben müssen, dass es geringer ist als das Krankengeld.

von
ICKE

Kommt drauf an, über welchen Träger die Reha läuft.
Ist die RV zuständig, besteht (Voraussetzungen siehe Beitrag von Elli) Anspruch auf Übergangsgeld.

Wird die Reha von der KK finanziert, läuft das Krankengeld weiter, sofern der Anspruch noch nicht erschöpft ist. Allerdings besteht dann meistens auch die Zuzahlungsverpflichtung wie bei Krankenhausaufenthalt.
Bei Übergangsgeldbezug von der RV besteht keine Zuzahlungspflicht.

von Experte/in Experten-Antwort

Ihre Frage wurde von "Elli" und "ICKE" bereits umfassend beantwortet.