von
susi

Hallo. Bei meinem Antrag auf Verlängerung der EMR hat mein Arzt (Psychiater) bei der Frage nach der Leistungsfähigkeit nicht nein,sondern angekreuzt, dass er dies nicht beurteilen könne. Unter Bemerkungen schrieb er jedoch das es sich bei mir um eine chronifizierte Symptomatik handele und keine durchgehende und nachhaltige Verbesserung zu erwarten sei......wie wird der Gutachter dies bewerten ? Muss ich wieder zum Gutachter ?

von
W*lfgang

Hallo susi,

wählen Sie, was Foren-Teilnehmer individuell dazu diagnostizieren können:

[ ]ja
[ ]nein

Hey, wir sind hier nicht der med. Dienst der DRV, der virtuell Ihre weitere EMRT befürwortet/ablehnt ;-)

Insgesamt aus persönlicher Arztmeinung hört sich das doch positiv an/pro EMRT ...wenn sich die DRV dem anschließt, läuft die Rente weiter - andernfalls müssen Sie noch mal zum Gutachter.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Der sozialmedizinische Dienst wird sich eine Beurteilung aufgrund des gesamten ärztlichen Befundberichtes machen. Wenn die Aussagen Ihres Arztes ausführlich und aussagekräftig sind, kann in den häufigsten Fällen aufgrund dieses Befundberichts entschieden werden. Das gemachte Kreuz Ihres Arztes ist für sich allein kein Grund für eine Begutachtung.