von
ThomasW

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin momentan 26 Jahre, habe meine abgeschlossene Berufsausbildung als KfZ-Mechatroniker und mache seit 09/17 eine Umschulung nach meiner BS-OP zum KFZ-Techniker.

Meine Frage ist, wenn sich rausgestellt hat das es doch nichts für mich ist bzw. ich überfordert damit bin, habe ich dann die Möglichkeit eine andere Umschulung zu machen ?
Oder ist es so das ich eine Chance habe und danach Pech ?

Vielen Dank im Voraus und Schönen Sonntag noch.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas W.

von
Fortitude one

Zitiert von: ThomasW
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin momentan 26 Jahre, habe meine abgeschlossene Berufsausbildung als KfZ-Mechatroniker und mache seit 09/17 eine Umschulung nach meiner BS-OP zum KFZ-Techniker.

Meine Frage ist, wenn sich rausgestellt hat das es doch nichts für mich ist bzw. ich überfordert damit bin, habe ich dann die Möglichkeit eine andere Umschulung zu machen ?
Oder ist es so das ich eine Chance habe und danach Pech ?

Vielen Dank im Voraus und Schönen Sonntag noch.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas W.

Hallo ThomasW,

bitte nicht gleich resignieren. Denn der KFZ Techniker ist ein sehr interessanter Beruf.

Auszug:

Kurzprofil KFZ-Techniker
Der KFZ-Techniker koordiniert Werkstattmitarbeiter bei übergreifenden Arbeitsaufträgen, überprüft die Einhaltungen von Terminen und kontrolliert die Vollständigkeit der ausgeführten Aufträge. Zu seinen weiteren Aufgabengebieten zählen die Überwachung der Arbeitsqualität und die Zeiterfassung. Der KFZ-Techniker kontrolliert die Ergebnisse der Auszubildenden und organisiert innerbetriebliche Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen. In vielen Unternehmen kalkuliert der KFZ-Techniker die Reparaturen und erstellt die Kostenvoranschläge. Er unterstützt die Mitarbeiter bei Reparaturen, die ein hohes Maß an Umsicht und Geschick erfordern.

Sie sind noch sehr jung und werden es schaffen. Nehmen Sie unbedingt Kontakt mit Ihren Reha Fachberater auf.

Viel Glück und Erfolg.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Thomas W

Zitiert von: Fortitude one
Zitiert von: ThomasW
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin momentan 26 Jahre, habe meine abgeschlossene Berufsausbildung als KfZ-Mechatroniker und mache seit 09/17 eine Umschulung nach meiner BS-OP zum KFZ-Techniker.

Meine Frage ist, wenn sich rausgestellt hat das es doch nichts für mich ist bzw. ich überfordert damit bin, habe ich dann die Möglichkeit eine andere Umschulung zu machen ?
Oder ist es so das ich eine Chance habe und danach Pech ?

Vielen Dank im Voraus und Schönen Sonntag noch.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas W.

Hallo ThomasW,

bitte nicht gleich resignieren. Denn der KFZ Techniker ist ein sehr interessanter Beruf.

Auszug:

Kurzprofil KFZ-Techniker
Der KFZ-Techniker koordiniert Werkstattmitarbeiter bei übergreifenden Arbeitsaufträgen, überprüft die Einhaltungen von Terminen und kontrolliert die Vollständigkeit der ausgeführten Aufträge. Zu seinen weiteren Aufgabengebieten zählen die Überwachung der Arbeitsqualität und die Zeiterfassung. Der KFZ-Techniker kontrolliert die Ergebnisse der Auszubildenden und organisiert innerbetriebliche Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen. In vielen Unternehmen kalkuliert der KFZ-Techniker die Reparaturen und erstellt die Kostenvoranschläge. Er unterstützt die Mitarbeiter bei Reparaturen, die ein hohes Maß an Umsicht und Geschick erfordern.

Sie sind noch sehr jung und werden es schaffen. Nehmen Sie unbedingt Kontakt mit Ihren Reha Fachberater auf.

Viel Glück und Erfolg.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Guten Abend,

Ja diesen Auszug habe ich auch gelesen und diese Aufgabenbereiche interessieren mich auch aber das was ich momentan in der Schule ist eben nicht so genau das.

Der „staatlich geprüfte Techniker (KFZ)“ ist die genaue Bezeichnung.

Da wird es so gehandhabt das ich z.B mit 3D Programmen hantieren muss und auch eine Prüfung ablegen.
Dinge wie Automatisierungstechnik das auch ein Prüfungsfach ist.

Diesen Auszug habe ich mir auch durchgelesen und habe mich dann dafür entschieden.
Mir wurde auch gesagt das es eben das sei. Und so hab ich mir dafür entschieden.

Ja ein Termin bei einem Berater wird so oder so notwendig sein. Ich weiß nur nicht wie das eben mit der Zukunft aussieht. Ich bin berufsunfähig als KFZ-Mechatroniker.

Ich hoffe es hat eine Möglichkeit für mich eine andere Umschulung zu machen im Rahmen der LTA.

Schönen Abend noch

von
Fastrentner

Solche individuellen Fragen können hier im Forum nicht beantwortet werden.
Sie müssen das mit Ihrem Rehafachberater besprechen!

Experten-Antwort

[quote=290131]Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin momentan 26 Jahre, habe meine abgeschlossene Berufsausbildung als KfZ-Mechatroniker und mache seit 09/17 eine Umschulung nach meiner BS-OP zum KFZ-Techniker.

Meine Frage ist, wenn sich rausgestellt hat das es doch nichts für mich ist bzw. ich überfordert damit bin, habe ich dann die Möglichkeit eine andere Umschulung zu machen ?
Oder ist es so das ich eine Chance habe und danach Pech ?

Vielen Dank im Voraus und Schönen Sonntag noch.

Hallo Herr W.,
bitte vereinbaren Sie schnellstmöglich einen Termin bei Ihrem zuständigen Rehafachberater. Dieser wird mit Ihnen zusammen eine Lösung bzw. Alternative finden. Die Deutsche Rentenversicherung hat grundsätzlich kein Interesse, Sie in einer Maßnahme zu halten, für die Sie sich nicht geeignet halten. Daher wäre ein gemeinsames Gespräch der erste Schritt.