von
Wilhelm Ruhe

Hallo,

meine reguläre Rente bekomme ic hmit 65 ab November 2019.
Ich würde aber gerne schon 2 Jahre vorher Rente beziehen,
natürlich mit Abschlägen. 2017 werde ich aber erst 28 Beitragsjahre
haben. Kann ich für 7 Jahre nachzahlen um auf 35 Beitragsjahre zu kommen?

Wilhelm

von
Schlaubi123

Nein. Sie können bis 31.3 noch frw. Beiträge für 2016 zahlen. Da ihnen 7 Jahre Beiträge fehlen, können Sie die WZ von 35 nicht mehr bis zur Regelaltersgrenze erfüllen.

von
Konrad Schießl

Schlaubi, ist aber nicht so, wenn für 12 Monate des Vorjahres regelmäßig für die Monatsver-
dienste Pflichtbeiträge bezahlt wurden, kann man auch bis 31.3. des folgenden Jahres nicht will-
kürlich freiwillige Beiträge zur Erreichung der 35 Jahre zahlen.

MfG.

von
Wilhelm Ruhe

Mir fehlen die Beitragsjahre von 1990 bis 1997.
Zum Teil weil ich länger studiert habe, als beitragsrechtlich
anerkannt werden, zum Teil weil ich selbständig war. Gibt es da nicht
irgendwelche Ausnahmeregelungen?

Wilhelm

von
mitleser

Zitiert von: Wilhelm Ruhe

.... Gibt es da nicht irgendwelche Ausnahmeregelungen?

Wilhelm

ich fürchte nein, aber wenden Sie sich doch an eine Beratungsstelle:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung

von
W*lfgang

> Gibt es da nicht irgendwelche Ausnahmeregelungen?

Hallo Wilhelm,

Nein.

Sofern Sie noch nicht 45 Jahre alt wären, könnten Sie die Schulzeit 16 - 17 und die insgesamt über 8 Jahre liegenden Ausbildungszeiten/Studium noch nachzahlen - Frist dafür längst ausgelaufen und auch jetzt rechnerisch in Anbetracht der Lücken unmöglich, damit die 35 Jahre bis zur vorgezogenen Altersrente erreichen zu wollen. Da geht nichts mehr.

Haben Sie denn Ihre früheren Rentenauskünfte nicht gelesen, welche Wartezeiten/Mindestversicherungszeiten Sie haben/erforderlich sind? Nun, jetzt ist es zu spät, da noch was reparieren zu wollen ...

Nebenbei: Reden Sie nur von Beitragsjahren oder Versicherungsjahren? Für die (vorgezogene) Altersrente an langjährig Versicherte ab 63 brauchen Sie nur 35 Versicherungsjahre, da zählen auch die Ausbildungszeiten/Studium mit. Vielleicht lesen Sie Ihre letzte Rentenauskunft noch mal genauer nach, oder gehen doch besser mal in die nächste Beratungsstelle.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Wilhelm Ruhe,

den bisherigen Beiträgen und insbesondere auch der ausführlichen Antwort von „Wolfgang“ kann ich zustimmen.