von
Ratlos

Hallo,
ich habe im Juli 2015 den Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung, unbefristet, erhalten. Die Rente wurde auch seitdem in der Höhe des Bescheids gezahlt.
Einen Hinzuverdienst habe ich nicht.
Jetzt, im Februar 2016 erhielt ich einen neuen Rentenbescheid mit neuer Rentenberechnung. Danach ergeben sich weniger Entgeltpunkte und eine geringere Rente.
Bis Januar hätte sich eine Überzahlung ergeben, die von der Rente für Februar einbehalten wird.
Gründe für die Neufeststellung der Rente auf Seite 2: Die Rente wird unter Berücksichtigung der Vorschriften des SGB VI neu festgestellt.
Ist dieses Vorgehen rechtmäßig ?
Liebe Grüße
Ratlos

von
-/-

Grundsätzlich ja. Was ist der Grund für die Neuberechnug?

von
Ratlos

Gründe für die Neufeststellung der Rente auf Seite 2: Die Rente wird unter Berücksichtigung der Vorschriften des SGB VI neu festgestellt.

von
Jonny

Na dann fragen Sie doch mal die DRV, welche Vorschriften bisher nicht, jetzt aber berücksichtigt wurden. Die sollen das mal etwas näher eräutern
Meint jedenfalls
Jonny

von
Termitenplage

Wenn die Überzahlung von Beginn an entstanden ist und demnach sich die Entgeltpunkte sich von Beginn an verringert haben; ist hier eine Bescheidrücknahme nach § 45 SGB X erforderlich, weil dann der Erstbescheid von Beginn an rechtswidrig begünstigend war. Hierzu ist auch eine Anhörung erforderlich.
Im Bescheid selbst müssen dann Dinge wir Fristen und Ausübung von Ermessen genannte werden.
Entweder erhalten Sie in Kürze ein weiteres Schreiben, der dies betrifft oder in dem Schreiben selbst, stehen noch weitere Erläuterungen hierzu.
Dazu ist es natürlich erforderlich nicht schon auf Seite 2 aufhören zu lesen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ratlos,

bitte wenden Sie sich an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger oder an eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung, damit Ihnen die Gründe der Neuberechnung der Rente erläutert werden können.
Diese Gründe können hier im Forum ohne Kenntnis des Bescheides nicht nachvollzogen werden.