von
Heike M.

Ich möchte mit 63 und 45 Berufsjahre in die Rente gehen. Leider bin ich jetzt krank und wahrscheinlich dauert es länger. Verschiebt sich dann meine Rente um die Monate meiner Krankheit?
Schöne Grüße
Heike

von
W*lfgang

Hallo Heike M.

im welchem Jahr sind Sie geboren?

Denn, die abschlagsfreie Rente mit 45 Jahren gibt es nur bis Jahrgang '52. Da Sie offensichtlich jünger sind (sonst wären Sie schon in dieser Rente ;-)), kommt sowieso nur ein späterer Termin für diese Altersrente infrage.

Und nein, Krankheit allein verschiebt diesen Rentenbeginn nicht - höchstens die Krankenkasse macht Ihnen ein Strich durch die Rechnung, weil Sie zur Reha aufgefordert werden und 'vorzeitig' in EM-Rente gehen müssen.

Gruß
w.

von
Heike M.

Ich bin April 53 geboren.
Danke für Deine Antwort.
Gruß
Heike

von
W*lfgang

Zitiert von: Heike M.
Ich bin April 53 geboren.
Heike M.

dann wäre die abschlagsfreie Rente bereits zum 01.07.2016 möglich gewesen - sofern Sie bis dahin die 45 Jahre voll gehabt haben. Dann hätte ja eigentlich längst der Rentenantrag gestellt sein müssen, wenn Sie dieses Datum genau angepeilt hätten. Natürlich gibt es vielleicht andere Gründe, diesen Rentenbeginn zu 'verschieben' ...hmm, welche? Höheres Entgelt so lange wie möglich mitnehmen? Auch das noch höhere Krankengeld kann ein Grund sein, den Rentenbeginn weiter zu verzögern ...

Gruß
w.

von
Klugpuper

Na dann wird es wohl auf Rente mit 63 und 2 Monaten hinauslaufen.
Krankengeld zählt zu den 45 Jahren dazu,
also birgt das keine Probleme.
Wenn das Krankengeld höher ist als die Rente wäre ein Besuch in der Beratungsstelle Ihres Vertrauens angezeigt.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Heike M.,

W*lfgang und und Klugpuper haben alle maßgeblichen Punkte bereits angesprochen, wir können uns den Ausführungen nur anschließen.

von
Heike M.

Sorry ein Tippfehler, April 54.
LG
Heike

von
Schade

Dann ist die Rente eben erst ab 63+4 (September 2017) abschlagsfrei und nicht schon ab Juli 2016.