von
littlejoe2018

Ich möchte mit 63 Jahre die Rente mit Abschläge beantragen,jedoch fehlen mir
2 Jahre an den 35 Jahren was kann ich tun ? Weiß jemand Rat ?

von
bigjoe2017

warten auf die Regelaltersrente mit 65+ oder freiwillige Beiträge einzahlen um die 35 Jahre zu erfüllen.

von
littlejoe2018

Zitiert von: bigjoe2017
warten auf die Regelaltersrente mit 65+ oder freiwillige Beiträge einzahlen um die 35 Jahre zu erfüllen.

Kennen Sie sich aus ? wieviel wäre das für 24 Monate ?

von
senf-dazu

Hallo!

Zunächst ist zu klären, für welchen Zeitraum Sie einzahlen wollen.
Ab sofort (bzw. auch noch für 2017 rückwirkend?) bis zum Rentenbeginn?
Sind Sie derzeit beschäftigt und zahlen dadurch Pflichtbeiträge? Dann können Sie nicht parallel freiwillige Beiträge zahlen.

Am besten schnell einen Beratungstermin bei der DRV machen oder die Online-Beratung (Chat) oder Telefon nutzen, um Ihre Situation möglichst gut zu klären.

von
chi

Der Mindestbeitrag ist € 83,70; für 24 Monate also € 2008,80.

Freiwillige Beiträge sind allerdings nur möglich, wenn nicht schon Pflichtbeiträge gezahlt werden. Die Möglichkeit von Nachzahlungen für frühere Zeiträume gibt es nur unter engen Voraussetzungen.

von
Rentencrack

Sollte 2017 keine Pflichtversicherung bestanden haben, können Sie bis Ende März 2018 noch einen Antrag auf freiwillige Versicherung für 2017 stellen. Der Antrag ließe sich natürlich auch noch später stellen, jedoch würde der dann abgelehnt werden.

von
Bavaria

Zitiert von: Rentencrack
Sollte 2017 keine Pflichtversicherung bestanden haben, können Sie bis Ende März 2018 noch einen Antrag auf freiwillige Versicherung für 2017 stellen. Der Antrag ließe sich natürlich auch noch später stellen, jedoch würde der dann abgelehnt werden.

Bis 03.04.2018 ist die Zahlung freiwilliger Beiträge für 2017 möglich.

von
Rentencrack

Zitiert von: Bavaria
Zitiert von: Rentencrack
Sollte 2017 keine Pflichtversicherung bestanden haben, können Sie bis Ende März 2018 noch einen Antrag auf freiwillige Versicherung für 2017 stellen. Der Antrag ließe sich natürlich auch noch später stellen, jedoch würde der dann abgelehnt werden.

Bis 03.04.2018 ist die Zahlung freiwilliger Beiträge für 2017 möglich.

Falsch Bavaria, bis zum 3. April 2018 ist der Antrag möglich. Die freiwillige Beitragszahlung per Überweisung ist bis zum 7. April (spätester Wertstellungstag bei der RV möglich). Siehe hierzu auch § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV.

von
Rentencrack

Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

von
Fast_richtig

Zitiert von: Rentencrack
Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

Quatschkopf. 3.4.18.

von
Rentencrack

Zitiert von: Fast_richtig
Zitiert von: Rentencrack
Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

Quatschkopf. 3.4.18.

Nein! Ich verweise auf meinen Beitrag oben. Bei Überweisung der 8.4. aufgrund § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV. Nur dieses Jahr der 6.4. aufgrund eines Wochenendes.

Auch nachzulesen in der GRA zu § 197 SGB VI.

Der 3.4. ist nur Stichtag bei Bezahlung mit Scheck, der Vorsprache in der Beratung oder bei Eingang des (elektrischen) Antrags.

Experten-Antwort

Hallo User littlejoe2018,

da Sie Ihre Frage später nochmals konkreter gestellt hatten (Beitrag wurde am 20.02.2018 um 18.43 Uhr eingestellt), verweisen wir auf die Antwort des Experten.

Es wird nur noch darauf hingewiesen, wenn Sie für das Jahr 2017 noch freiwillige Beiträge zahlen möchten, endet die Zahlungsfrist am 03.04.2018. Der Mindestbeitrag für 2017 beträgt 84,15 EUR und der Höchstbeitrag 1187,45 EUR.

von
Agnes

Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Fast_richtig
Zitiert von: Rentencrack
Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

Quatschkopf. 3.4.18.

Nein! Ich verweise auf meinen Beitrag oben. Bei Überweisung der 8.4. aufgrund § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV. Nur dieses Jahr der 6.4. aufgrund eines Wochenendes.

Auch nachzulesen in der GRA zu § 197 SGB VI.

Der 3.4. ist nur Stichtag bei Bezahlung mit Scheck, der Vorsprache in der Beratung oder bei Eingang des (elektrischen) Antrags.

Also, ist jetzt 3.4.18 in diesem Kontext der letztmögliche Zahlungstermin oder stimmt das nicht?

von
Rentencrack

Zitiert von: Agnes
Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Fast_richtig
Zitiert von: Rentencrack
Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

Quatschkopf. 3.4.18.

Nein! Ich verweise auf meinen Beitrag oben. Bei Überweisung der 8.4. aufgrund § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV. Nur dieses Jahr der 6.4. aufgrund eines Wochenendes.

Auch nachzulesen in der GRA zu § 197 SGB VI.

Der 3.4. ist nur Stichtag bei Bezahlung mit Scheck, der Vorsprache in der Beratung oder bei Eingang des (elektrischen) Antrags.

Also, ist jetzt 3.4.18 in diesem Kontext der letztmögliche Zahlungstermin oder stimmt das nicht?

Der 3.4. ist der letzte Antragstermin oder bei Zahlung per Scheck (=formloser Antrag) der spätmöglichste Eingangstermin dieses Jahr aufgrund der Osterfeiertage. Sonst ist spätester Termin der 31. März.

Bei Bezahlung per Überweisung ohne vorherigen Antrag (=formloser Antrag) ist es normalerweise ausreichend, wenn Wertstellung bei der DRV am 8. April ist. Bei einer Überweisung wird als Geldeingang der achte Tag vor Wertstellung bei der RV fingiert (=31. März bei Wertstellung 8. April). Da dieses Jahr der 8. April aber ein Sonntag ist und Banken an diesen Tagen nicht wertstellen, müsste die Überweisung dieses Jahr spätestens am 6. April bei der RV wertgestellt sein, sollte bis zum 3. April kein wirksamer Antrag gestellt sein.

von
Genervter

Stellen Sie bis zum 03.04.18 Ihren Antrag auf Zahlung freiwilliger Beiträge und lassen Sie sich nicht von den Aussagen zur Wertstellung irritieren.

von
LS

Sie koennen auch eine geringfuegige versicherungsfreie Beschaeftigung ausueben, den RV-Beitrag aber in voller Hoehe bezahlen. Allerdings muessen die 24 Monate tatsaechlich erst erbracht warden bevor eine Anrechnung vorgenommen wird.
Ist moeglicherweise fuer Sie keine Option, aber eine Moeglichkeit.

von
Kaiser

Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Agnes
Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Fast_richtig
Zitiert von: Rentencrack
Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

Quatschkopf. 3.4.18.

Nein! Ich verweise auf meinen Beitrag oben. Bei Überweisung der 8.4. aufgrund § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV. Nur dieses Jahr der 6.4. aufgrund eines Wochenendes.

Auch nachzulesen in der GRA zu § 197 SGB VI.

Der 3.4. ist nur Stichtag bei Bezahlung mit Scheck, der Vorsprache in der Beratung oder bei Eingang des (elektrischen) Antrags.

Also, ist jetzt 3.4.18 in diesem Kontext der letztmögliche Zahlungstermin oder stimmt das nicht?

Der 3.4. ist der letzte Antragstermin oder bei Zahlung per Scheck (=formloser Antrag) der spätmöglichste Eingangstermin dieses Jahr aufgrund der Osterfeiertage. Sonst ist spätester Termin der 31. März.

Bei Bezahlung per Überweisung ohne vorherigen Antrag (=formloser Antrag) ist es normalerweise ausreichend, wenn Wertstellung bei der DRV am 8. April ist. Bei einer Überweisung wird als Geldeingang der achte Tag vor Wertstellung bei der RV fingiert (=31. März bei Wertstellung 8. April). Da dieses Jahr der 8. April aber ein Sonntag ist und Banken an diesen Tagen nicht wertstellen, müsste die Überweisung dieses Jahr spätestens am 6. April bei der RV wertgestellt sein, sollte bis zum 3. April kein wirksamer Antrag gestellt sein.

Blubber.

von
Kaiser

Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Agnes
Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Fast_richtig
Zitiert von: Rentencrack
Sorry, ich muss korrigieren. Bis Wertstellung 6. April ist alles in Ordnung, weil der 7. und 8. April dieses Jahr auf ein Wochenende fallen und hier die Banken ja grds. nicht wertstellen.

Grundsätzlich ist aber Werststellung am 8. April ausreichend, wenn wir mal keine Wochenenden und Feiertage haben.

Quatschkopf. 3.4.18.

Nein! Ich verweise auf meinen Beitrag oben. Bei Überweisung der 8.4. aufgrund § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV. Nur dieses Jahr der 6.4. aufgrund eines Wochenendes.

Auch nachzulesen in der GRA zu § 197 SGB VI.

Der 3.4. ist nur Stichtag bei Bezahlung mit Scheck, der Vorsprache in der Beratung oder bei Eingang des (elektrischen) Antrags.

Also, ist jetzt 3.4.18 in diesem Kontext der letztmögliche Zahlungstermin oder stimmt das nicht?

Der 3.4. ist der letzte Antragstermin oder bei Zahlung per Scheck (=formloser Antrag) der spätmöglichste Eingangstermin dieses Jahr aufgrund der Osterfeiertage. Sonst ist spätester Termin der 31. März.

Bei Bezahlung per Überweisung ohne vorherigen Antrag (=formloser Antrag) ist es normalerweise ausreichend, wenn Wertstellung bei der DRV am 8. April ist. Bei einer Überweisung wird als Geldeingang der achte Tag vor Wertstellung bei der RV fingiert (=31. März bei Wertstellung 8. April). Da dieses Jahr der 8. April aber ein Sonntag ist und Banken an diesen Tagen nicht wertstellen, müsste die Überweisung dieses Jahr spätestens am 6. April bei der RV wertgestellt sein, sollte bis zum 3. April kein wirksamer Antrag gestellt sein.

Blubber.

von
littlejoe2018

Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Bavaria
Zitiert von: Rentencrack
Sollte 2017 keine Pflichtversicherung bestanden haben, können Sie bis Ende März 2018 noch einen Antrag auf freiwillige Versicherung für 2017 stellen. Der Antrag ließe sich natürlich auch noch später stellen, jedoch würde der dann abgelehnt werden.

Bis 03.04.2018 ist die Zahlung freiwilliger Beiträge für 2017 möglich.

Falsch Bavaria, bis zum 3. April 2018 ist der Antrag möglich. Die freiwillige Beitragszahlung per Überweisung ist bis zum 7. April (spätester Wertstellungstag bei der RV möglich). Siehe hierzu auch § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV.

für 2017 sind Pflichtbeiträge drin , 2019 werde ich 63 und mir fehlen 2018 und 2019 die Beiträge ?

von
littlejoe2018

Zitiert von: Rentencrack
Zitiert von: Bavaria
Zitiert von: Rentencrack
Sollte 2017 keine Pflichtversicherung bestanden haben, können Sie bis Ende März 2018 noch einen Antrag auf freiwillige Versicherung für 2017 stellen. Der Antrag ließe sich natürlich auch noch später stellen, jedoch würde der dann abgelehnt werden.

Bis 03.04.2018 ist die Zahlung freiwilliger Beiträge für 2017 möglich.

Falsch Bavaria, bis zum 3. April 2018 ist der Antrag möglich. Die freiwillige Beitragszahlung per Überweisung ist bis zum 7. April (spätester Wertstellungstag bei der RV möglich). Siehe hierzu auch § 4 in Verbindung mit § 6 Nr. 2 RV-BZV.

für 2017 sind Pflichtbeiträge drin , 2019 werde ich 63 und mir fehlen 2018 und 2019 die Beiträge ?