von
Recep

Seit einen Verkehrsunfall im Jahre 2008 hat meine frau ihren minijob aufgegeben und hat danach nicht mehr gearbeitet.seit dem bezahlt die gegnerische kfz versicherung ihre Beiträge in ihre Rentenversicherung (schadenersatz für eine geringfügige Beschäftigung Unser Rechtsanwalt hatte das aussergerichtlich vereinbart mit der versicherung vom unfallgegner) Die erste frage ist wie lange wird die gegnerische versicherung ihre Beiträge zahlen?Die zweite frage ist kann meine frau auf diese Beiträge freiwillig verzichten und sagen ich will diese Beiträge nicht mehr haben?

von
W*lfgang

Zitiert von: Recep
(...)
...wenn Sie hier eine Frage stellen, warten Sie ein paar Sekunden/5 - das Forum braucht diese Zeit, um Ihren Beitrag hier online zu stellen. Daher nicht 'wild' Neumachen - wo bleibt mein Beitrag/meineFrage.

Gruß
w.
...die Red. baut diesen Hinweis vielleicht mal in die 'weiteren Erläuterungen' ein – ob sich 'Frischlinge' dran halten … ;-)

von
Kopfschütteln

Zitiert von: Recep

Unser Rechtsanwalt hatte das aussergerichtlich vereinbart mit der versicherung vom unfallgegner)
1. Die erste frage ist wie lange wird die gegnerische versicherung ihre Beiträge zahlen?
2. Die zweite frage ist kann meine frau auf diese Beiträge freiwillig verzichten und sagen ich will diese Beiträge nicht mehr haben?

zu 1.)
Sie haben sich außergerichtlich geeinigt. Sie sollten doch wissen, auf was sich geeingt wurde.
Wer soll das denn hier im Forum wissen?

zu 2.)
Zum einen: Warum sollte Ihre Frau darauf verzichten? Welchen Vorteil hätte sie dadurch?
Zum anderen: Wenn keine regressierten Beiträge mehr gezahlt werden sollen, dann sagen Sie das der KfZ-Versicherung. Die freuen sich dann so sehr, dass sie Ihnen vermutlich noch nen Blumenstrauß schenken.

--> Ihre Fragen sind hier absolut Fehl am Platz (und zum Teil auch nicht nachvollziehbar). Wozu haben Sie denn den Anwalt???

von
W*lfgang

Zitiert von: Recep
(...)
...andererseits 'fiese' Frage / Sie sind Beitragsschuldner / Versicherung und wollen hier nur Möglichkeiten der Nichtzahlung ausloten - nun, wenn Sie offen sind, erläutern Sie die Hintergründe Ihrer Frage ...kommt nichts/alles klar ...

Gruß
w.

von
678

Zitiert von: W*lfgang

'fiese' Frage / Sie sind Beitragsschuldner / Versicherung und wollen hier nur Möglichkeiten der Nichtzahlung ausloten

ja, jetzt verstehe ich es auch. Ganz klar.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Recep,

ich verweise auf meine Antwort zu Ihrer ersten gleichlautenden Frage vom 09.02.2016 - 21:40.

von
Recep

Lieber Wolfgang es ist echt nicht so wie sie denken ich erkläre ihnen die sache soweit ich kann.Meine frau ist türkische Staatsbürgerin und Sie will in der Türkei eine sogenannte Hausfrauen rente beantragen dafür darf sie hier in Deutschland keine Leistungen bekommen und nicht arbeiten..wenn sie hier rentenbeiträge bekommt denken die dass sie arbeite deswegen waren meine fragen.. vielen dank trotzdem für die gutgeneinten antworten .

von
Nahla

Zitiert von: Recep

Meine frau ist türkische Staatsbürgerin und Sie will in der Türkei eine sogenannte Hausfrauen rente beantragen dafür darf sie hier in Deutschland keine Leistungen bekommen und nicht arbeiten.

Da stellt sich mir doch die Frage, wie hoch ist denn die sogenannte "Hausfrauenrente" in der Türkei? Und wie hoch wäre denn die durch diese Zahlungen erreichte Rente in Deutschland? Stellen Sie doch mal beides gegenüber...