von
Hanna Kretschmeier

Hallo,

ich bin 1959 geboren und habe gleich nach meiner Schule im Alter von 17 Jahren an einer privaten Schule eine 2-jährige Berufsausbildung erfolgreich absolviert und danach auch gleich eine Arbeitsstelle erhalten wo ich bis heute arbeite, auf meinem Versicherungsverlauf sind zwar diese Zeiten als Fachschulausbildung aufgeführt allerdings ist hier keine rentenrechtliche Bewertung aufgeführt, bitte teilen Sie mir mir weshalb das so ist. Ich habe mir damals extra eine Bescheinigung ausstellen lassen, damit diese Zeiten rentenrechtlich gewertet werden.

Für eine Auskunft danke ich Ihnen sehr.

MfG
Hanna Kretschmeier

von
W*lfgang

Zitiert von: Hanna Kretschmeier
auf meinem Versicherungsverlauf sind zwar diese Zeiten als Fachschulausbildung aufgeführt allerdings ist hier keine rentenrechtliche Bewertung aufgeführt,

Hallo Hanna Kretschmeier,

die 'rentenrechtliche Bewertung' all Ihrer Zeiten im Versicherungsverlauf (VV) erfolgt auch nicht im VV selbst, sondern in den dann folgenden Anlagen 'Entgeltpunkte für Beitragszeiten' und 'Entgeltpunkte für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten'.

Diese Anlagen zur Bewertung der Zeiten erhalten Sie grundsätzlich erst ab Alter 55 im Rahmen einer Rentenauskunft - vorher kann man Sie natürlich auch anfordern/schriftlich, um die Details einer Rentenberechnung/Bewertung nachvollziehen zu können.

Kurzerklärung: im VV steht die Fachschulausbildung nun ohne Entgelt drin/die Fachschule hat ja dafür auch keine Beiträge gezahlt. Die Bewertung wird mit 75 % eines Durchschnittsentgelts erfolgen, sofern Ihr eigener lebenslanger Durchschnittswert 100 % erreicht. 1 Jahr Fachschule kann daher zz. gut 23 EUR Monatsrente wert sein ...in Ihrer nächsten Renteninformation ist das bereits vollständig berücksichtigt – der mittlere Betrag/wo stehe ich aktuell mit den bisher erfassten Zeiten ohne Rentenabschlag.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Guten Morgen Frau Kretschmeier,
wie bereits W*lfgang mitgeteilt hat, erfolgt
die 'rentenrechtliche Bewertung' all Ihrer Zeiten im Versicherungsverlauf (VV) nicht im VV selbst, sondern in den dann folgenden Anlagen 'Entgeltpunkte für Beitragszeiten' und 'Entgeltpunkte für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten'.
Diese Anlagen zur Bewertung der Zeiten erhalten Sie grundsätzlich erst ab Alter 55 im Rahmen einer Rentenauskunft - vorher kann man Sie natürlich auch anfordern/schriftlich, um die Details einer Rentenberechnung/Bewertung nachvollziehen zu können.
Die Bewertung Fachschulzeit( beitragsfreie Zeit) orientiert sich an der individuellen Beitragsleistung während ihres gesamten Versicherungslebens. Fordern sie daher vom Rentenversicherungsträger eine Rentenauskunft mit Berechnungsgrundlagen an, um ersehen zu können, wie diese Fachschulzeit zur Zeit bewertet wird.

]

von
W*lfgang

Zitiert von: Experte/in
Guten Morgen Frau Kretschmeier,
wie bereits W*lfgang mitgeteilt hat, erfolgt
die 'rentenrechtliche Bewertung' all Ihrer Zeiten im Versicherungsverlauf (VV) nicht im VV selbst, sondern in den dann folgenden Anlagen 'Entgeltpunkte für Beitragszeiten' und 'Entgeltpunkte für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten'.
Diese Anlagen zur Bewertung der Zeiten erhalten Sie grundsätzlich erst ab Alter 55 im Rahmen einer Rentenauskunft - vorher kann man Sie natürlich auch anfordern/schriftlich, um die Details einer Rentenberechnung/Bewertung nachvollziehen zu können.
Die Bewertung Fachschulzeit( beitragsfreie Zeit) orientiert sich an der individuellen Beitragsleistung während ihres gesamten Versicherungslebens. Fordern sie daher vom Rentenversicherungsträger eine Rentenauskunft mit Berechnungsgrundlagen an, um ersehen zu können, wie diese Fachschulzeit zur Zeit bewertet wird.

]

...hmm??

Grauenhafte Textformatierung!

Die DRV bemüht sich um verständliche/leichte Sprache, hier kommt nicht mal eine schnöde Absatzformatierung für leichte Lesbarkeit an – die 'Online-Experten' eben ...digital auf dem Niveau der Grundschule verblieben, und mehr als Smartphone-Geknibbel nicht gelernt.

Ein Statement eben schnell mal *hingerotzt ... sieht 'grausam' aus - und, den offiziellen Eindruck nach Außen, den tragen Sie/die Experten ins WWW. Mal drüber nachdenken über die eigene Außendarstellung !!

Gruß
w.

von
B.V.

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Experte/in
Guten Morgen Frau Kretschmeier,
wie bereits W*lfgang mitgeteilt hat, erfolgt
die 'rentenrechtliche Bewertung' all Ihrer Zeiten im Versicherungsverlauf (VV) nicht im VV selbst, sondern in den dann folgenden Anlagen 'Entgeltpunkte für Beitragszeiten' und 'Entgeltpunkte für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten'.
Diese Anlagen zur Bewertung der Zeiten erhalten Sie grundsätzlich erst ab Alter 55 im Rahmen einer Rentenauskunft - vorher kann man Sie natürlich auch anfordern/schriftlich, um die Details einer Rentenberechnung/Bewertung nachvollziehen zu können.
Die Bewertung Fachschulzeit( beitragsfreie Zeit) orientiert sich an der individuellen Beitragsleistung während ihres gesamten Versicherungslebens. Fordern sie daher vom Rentenversicherungsträger eine Rentenauskunft mit Berechnungsgrundlagen an, um ersehen zu können, wie diese Fachschulzeit zur Zeit bewertet wird.

]

...hmm??

Grauenhafte Textformatierung!

Die DRV bemüht sich um verständliche/leichte Sprache, hier kommt nicht mal eine schnöde Absatzformatierung für leichte Lesbarkeit an – die 'Online-Experten' eben ...digital auf dem Niveau der Grundschule verblieben, und mehr als Smartphone-Geknibbel nicht gelernt.

Ein Statement eben schnell mal *hingerotzt ... sieht 'grausam' aus - und, den offiziellen Eindruck nach Außen, den tragen Sie/die Experten ins WWW. Mal drüber nachdenken über die eigene Außendarstellung !!

Gruß
w.

Das ist aber kein feiner Zug von Ihnen. Nicht immer kritisieren. Mal an der eigenen Nase fassen.

von
W*lfgang

Zitiert von: B.V.
Das ist aber kein feiner Zug von Ihnen. Nicht immer kritisieren. Mal an der eigenen Nase fassen.

Hallo B.V.

Fließ- und Kammtext ist einfach *Scheiße, da gibt es rein gar nichts im Hinblick Lesbarkeit zu diskutieren!!!111!!!!einself!!

Vergleichen Sie Ihre Renten-Info/-Auskunft, Ihren Rentenbescheid ..._das_ ist astreine Formatierung - bei so manchen Experten-Beiträgen bin ich mir sicher, dass die nie auch nur einen freien Text jenseits Smartphone-Geknibbel verfasst haben ;-) Macht sich in der Öffentlichkeit/Forum als Außendarstellung nicht wirklich gut ...für den/die Verfasser/in mag das zunächst 'normal' sein/kann's einfach nicht besser ;-)

Gruß
w.

von
Karl

Das ist ja der Witz des Jahrhunderts!
Wolfi beschwert sich über den Text eines Experten!

Ausgerechnet er, dessen eigenen Beiträge fast nur aus Polemik, Beleidigungen und Fäkalausdrücken bestehen, meint die Kommentare von anderen kritisieren zu müssen.

Das ist wirklich der Hammer.

Ansonsten ohne weiteren Kommentar. Lohnt nicht.

von
An die eigene Nase fassen

Zitiert von: W*lfgang

Hallo B.V.

nach der Anrede 'Hallo B. V.' fehlt ein Komma.
Zitiert von: W*lfgang

Fließ- und Kammtext

Fließtext ist ein Text ohne Absatz- und Zeilenumbrüche. Der Experte/die Expertin hatte aber mehrere Zeilenumbrüche eingebaut. Ihre Kritik ist daher sachlich unzutreffend.
Zitiert von: W*lfgang

Fließ- und Kammtext

'Kammtext' gibt es nicht.
Zitiert von: W*lfgang

ist einfach *Scheiße,

Was soll das Zeichen '*' vor dem Substantiv. So etwas sieht die deutsche Sprache nicht vor.
Warum benutzen Sie einen Fäkalausdruck? Das ist kein feiner Stil!
Zitiert von: W*lfgang

da gibt es rein gar nichts im Hinblick Lesbarkeit zu diskutieren

Es muss heißen: 'da gibt es rein gar nichts im Hinblick auf die Lesbarkeit zu diskutieren.'

...wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!

von
Schorsch

Zitiert von: W*lfgang

...hmm??

Grauenhafte Textformatierung!

Die DRV bemüht sich um verständliche/leichte Sprache, hier kommt nicht mal eine schnöde Absatzformatierung für leichte Lesbarkeit an – die 'Online-Experten' eben ...digital auf dem Niveau der Grundschule verblieben, und mehr als Smartphone-Geknibbel nicht gelernt.

Ein Statement eben schnell mal *hingerotzt ... sieht 'grausam' aus - und, den offiziellen Eindruck nach Außen, den tragen Sie/die Experten ins WWW. Mal drüber nachdenken über die eigene Außendarstellung !!

Gruß
w.


Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, werter W*lfgang!
Oder wollen SIE ernsthaft behaupten, dass Ihre bisherigen Texte immer regelkonform waren?

Sie scheinen offenbar keine echten Probleme zu kennen, sonst würden Sie nicht solche Unwichtigkeiten kritisieren.

Ihr Verhalten ist übrigens typisch für Leute, die im "wahren" Leben NICHTS zu melden haben....

MfG

von
es reicht!!!

Alles was NACH der Expertenantwort vom
26.01.2018, 08:57 von Experte/in Experten-Antwort
noch hier im Beitrag geschrieben wurde, sollte m.E. schon lange der Löschung unterliegen.

Mir ist es immer aufs Neue unverständlich, warum dies nicht umgehend von Seiten der Experten/Moderatoren geschieht und man einen Beitrag out off Topic dermaßen hochschaukeln lässt.

Ihr permanent präsenten Neider, Kritiker, Hasser und Stänkerer des Forums, Ihr solltet euch wirklich schämen, Beiträge von Rat- und Informationssuchenden zu schreddern und euch zu eigen zu machen, nur um daraus eine Bühne für eure gegenseitigen Unverschämtheiten zu erschaffen.

Ihr wollt erwachsen sein?
Lernt mal von den vier- bis sechsjährigen Kindern, was Achtung und Respekt gegenüber anderen Mitmenschen bedeutet.

von
Schorsch

Zitiert von: Genervter
Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: W*lfgang

...hmm??

Grauenhafte Textformatierung!

Die DRV bemüht sich um verständliche/leichte Sprache, hier kommt nicht mal eine schnöde Absatzformatierung für leichte Lesbarkeit an – die 'Online-Experten' eben ...digital auf dem Niveau der Grundschule verblieben, und mehr als Smartphone-Geknibbel nicht gelernt.

Ein Statement eben schnell mal *hingerotzt ... sieht 'grausam' aus - und, den offiziellen Eindruck nach Außen, den tragen Sie/die Experten ins WWW. Mal drüber nachdenken über die eigene Außendarstellung !!

Gruß
w.


Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, werter W*lfgang!
Oder wollen SIE ernsthaft behaupten, dass Ihre bisherigen Texte immer regelkonform waren?

Sie scheinen offenbar keine echten Probleme zu kennen, sonst würden Sie nicht solche Unwichtigkeiten kritisieren.

Ihr Verhalten ist übrigens typisch für Leute, die im "wahren" Leben NICHTS zu melden haben....

MfG

Und dass sie geradezu unterwürfig den kleinkarierten Kommentar des Users W*lfgang noch verteidigen, obwohl er selber, wie bewiesen, keinen Deut besser schreibt, ist schon peinlich und legt schon die Vermutung nahe, dass Sie ein und dieselbe Person sind.


Wie bitte?

Vielleicht sollten Sie meinen Beitrag noch einmal AUFMERKSAM lesen, @Genervter und anschließend die Passagen benennen, mit denen ich den User @W*lfgang "kleinkariert verteidigt" haben soll.

MfG

von
W*lfgang

Zitiert von: Schorsch
Vielleicht sollten Sie meinen Beitrag noch einmal AUFMERKSAM lesen, @Genervter und anschließend die Passagen benennen, mit denen ich den User @W*lfgang "kleinkariert verteidigt" haben soll.

...Lesen UND Verstehen ist scheinbar nicht so seine stärkste Leidenschaft ;-)

Gruß
w.

von
Genervter

Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: Genervter
Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: W*lfgang

...hmm??

Grauenhafte Textformatierung!

Die DRV bemüht sich um verständliche/leichte Sprache, hier kommt nicht mal eine schnöde Absatzformatierung für leichte Lesbarkeit an – die 'Online-Experten' eben ...digital auf dem Niveau der Grundschule verblieben, und mehr als Smartphone-Geknibbel nicht gelernt.

Ein Statement eben schnell mal *hingerotzt ... sieht 'grausam' aus - und, den offiziellen Eindruck nach Außen, den tragen Sie/die Experten ins WWW. Mal drüber nachdenken über die eigene Außendarstellung !!

Gruß
w.


Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, werter W*lfgang!
Oder wollen SIE ernsthaft behaupten, dass Ihre bisherigen Texte immer regelkonform waren?

Sie scheinen offenbar keine echten Probleme zu kennen, sonst würden Sie nicht solche Unwichtigkeiten kritisieren.

Ihr Verhalten ist übrigens typisch für Leute, die im "wahren" Leben NICHTS zu melden haben....

MfG

Und dass sie geradezu unterwürfig den kleinkarierten Kommentar des Users W*lfgang noch verteidigen, obwohl er selber, wie bewiesen, keinen Deut besser schreibt, ist schon peinlich und legt schon die Vermutung nahe, dass Sie ein und dieselbe Person sind.


Wie bitte?

Vielleicht sollten Sie meinen Beitrag noch einmal AUFMERKSAM lesen, @Genervter und anschließend die Passagen benennen, mit denen ich den User @W*lfgang "kleinkariert verteidigt" haben soll.

MfG

Da habe ich tatsächlich etwas falsch gedeutet.
Sorry Schorsch!