von
KS

Ich habe vor kurzem eine (ambulante) Reha beendet. Nach den Angaben im Entlassungsbericht bin ich nur noch von 3 bis unter 6 Stunden arbeitsfähig (auch auf dem allgemeine Arbeitsmarkt). Zwischenzeitlich arbeite ich wieder (z. Zt. voll, d. h. in meinem Fall 35,5 Stunden/Woche). Kommt der Rentenversicherungsträger nicht automatisch wg. der Gewährung einer teilweisen EM-Rente auf mich zu? Ggf. wann wird er tätig?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo KS,
ja, der Rentenversicherungsträger kommt automatisch (von Amts wegen) auf Sie zu, sofern er vermutet, bzw. auch schon festgestellt hat, das bei Ihnen eine Erwerbsminderung vorliegt. Sollten Sie keine Reaktion von der Rentenversicherung erhalten, können Sie davonausgehen, dass in der Rentenabteilung eine andere Einschätzung Ihres Leistungsvermögens, abweichend vom entlassenden Arzt, vorgenommen wurde. Ihnen bleibt es aber unbelassen, einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente in eigener Initiative zu stellen, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Leistungsvermögen entsprechend gesunken ist.

von
Schade

Wer soll wissen wann die DRV im konkreten Fall tätig wird?

Aber warum warten Sie? Wenn Sie sich selbst für teilweise em halten können Sie doch selbst tätig werden und jederzeit den Rentenantrag stellen!

Andererseits - wieso denken Sie an Rente wenn Sie tatsächlich tagtäglich voll arbeiten?