von
Lebby

Hi,
Hat wer Ahnung ob man neben dem Rentenbezug eine schulische Ausbildung mit Praktikas und am Ende ein anerkennungsjahr machen 1100€ brutto darf ohne das die Rente wegfällt?
Bzw kennt wer altrrnativen zu einer pädagogischen rein schulischen Ausbildung das man mehr Chancen hat einen Minijob im Kindergarten zu bekommen.?

von
Merkwürden

Zitiert von: Lebby

Hi,
Hat wer Ahnung ob man neben dem Rentenbezug eine schulische Ausbildung mit Praktikas und am Ende ein anerkennungsjahr machen 1100€ brutto darf ohne das die Rente wegfällt?
Bzw kennt wer altrrnativen zu einer pädagogischen rein schulischen Ausbildung das man mehr Chancen hat einen Minijob im Kindergarten zu bekommen.?

Ich hab zwar keine große Ahnung, aber wennste Vollzeit ne Ausbildung machen kannst brauchst du keine Rente.

Gruß

von
KSC

Schulausbildungen müssen Sie der DRV als EM Rentner nicht melden, aber sobald Sie arbeiten und 1100 € verdienen müssen Sie es melden.
Dann wird die Rente auch auf jeden Fall gekürzt. Aber das wissen Sie wenn Sie im Rentenbescheid gelesen haben was dort zum Hinzuverdienst steht. Alles über 450 € führt zur Kürzung oder gar zum Wegfall der Rente.

Sobald Sie die Erzieherausbildung beginnen müssen Sie auch einkalkulieren, dass Ihr Rentenanspruch überprüft wird und ggfls. wegfällt. Denn wer (ernsthaft und in Vollzeit) eine Berufsausbildung angeht, der kann eigentlich nicht mehr (voll)erwerbsgemindert sein. Derjenige beweist im Gegenteil durch sein eigenes Handeln, dass er wieder so fitt istarbeiten zu können.

Ich weiß der Einzelfall mag anders liegen, im Grundsatz ist das aber so.

von
Schorsch

Zitiert von: Lebby

Hi,
Hat wer Ahnung ob man neben dem Rentenbezug eine schulische Ausbildung mit Praktikas und am Ende ein anerkennungsjahr machen 1100€ brutto darf ohne das die Rente wegfällt?

Diese Frage hätten Sie mal gleich in Ihren Rentenantrag schreiben sollen, dann gäbe es jetzt keine EM-Rente die wegfallen könnte. ;-)

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Lebby,

bei einem Hinzuverdienst von mehr als 450,- € brutto im Monat kann die EM-Rente nicht mehr in voller Höhe gezahlt werden. Die Rente wäre dann ggf. als Teilrente zu zahlen. Zu den Einzelheiten verweise ich auf Ihren Rentenbescheid. Die jeweiligen Hinzuverdienstgrenzen für eine Zahlung als Teilrente (drei Viertel, der Hälfte bzw. ein Viertel der Rente wegen voller Erwerbsminderung), teilt Ihnen der Rentenversicherungsträger auf Anforderung gerne mit.

Evtl. kommen für Sie Leistungen zur Teilhabe (berufliche Rehabilitation) in Frage. Hierbei muss es allerdings das Ziel sein, Sie in eine mehr als geringfügige Erwerbstätigkeit zu führen. Ob und inwieweit dies in Ihrem Fall möglich ist, vermag ich nicht zu beurteilen.
Sie können einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben stellen und ein Beratungsgespräch in Ihrer Auskunfts- und Beratungsstelle vereinbaren.
Die Broschüre "Berufliche Rehabilitation: Ihre neue Chance" vermittelt Ihnen einen ersten Überblick zu den Voraussetzungen und Möglichkeiten der Berufsförderung:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/berufliche_reha_ihre_chance.html

von
lebby

Eine Reha wurde schon gemacht. 12 Monate. Darauf auf Erstantrag hin folgte direkt unbefristet Rente.

Wird denn nochmal eine Reha gezahlt?

Das Ziehl 6-8 h auf dem 1. Arbeitsmarkt ist utopisch.
Aktuell gänzlich ausgeschlossen. Ziel wäre eine Beschäftigung (im geringen umfang, z.b.in einem Minijob wo man aushält und in der Lage ist dazu). Ausgeschlossen ist eine arbeit in der WFBM (Saftläden, unfreundliche Betreuer und Mitarbeiter, Ausbeute, Hohe gewinne für die Vereine, billiges essen für die Arbeitssklaven u.v.m.

Prüft das niemand die WFBM´s?

hab wo gelesen nur 5% der Arbeiter schaffen von hier den Absprung in den 1. Arbeitsmarkt.

Die 1600€ + Übergangsgeld X, Rente X und Fahrtkosten X -kosten Monatlich dafür wären für die Rentenversicherung anders sinnvoller angelegt.

zur Verbesserung der Gesundheit, wäre ehr eine Langzeit-Psychotherapie zu Finanzieren. Da muss man aber auf die KK hoffen / verzweifeln ohne Finanzielle Mittel.

Daher wäre dann nur meine Frage ob jemand eine rein schulische (Erziher/Padagogen) Ausbildung kennt um die Chance zu haben in einem Kindergarten einen Minijob als ungelernte/r zu bekommen.
Falsches Forum dazu Warscheinlich.