von
Stefan

Ich fange neben meiner EM-Rente einen Minijob an. Welche Informationen muss ich der Rentenversicherung mitteilen? Wochenstundenzahl, Arbeitgeber, Lohn?

von
Alfred

Das steht alles ganz klar in deinem rentenbescheid.

von
Stephan S

Zitiert von: Stefan
Ich fange neben meiner EM-Rente einen Minijob an. Welche Informationen muss ich der Rentenversicherung mitteilen? Wochenstundenzahl, Arbeitgeber, Lohn?

Hallo,

alle Informationen die Relevant sind. Steht explizit im Rentenbescheid. Alternativ telefonischen Kontakt mit der DRV aufnehmen.
Das passt schon.
Viel Glück.

Gruß

Experten-Antwort

Sie müssen jedes Beschäftigungsverhältnis melden.
"Ich arbeite seit xyz bei Fa. abc" würde also zunächst ausreichend sein. Ihr Rententräger wird in die Lage versetzt weitere Ermittlungen anzustellen.
Falls es einen Arbeitsvertrag gibt, so bietet sich an diesen in Kopie einzureichen. Lohn und Stunden ergeben sich idR aus einem solchen Vertrag.

von
Stefan

Ok, und das Ganze an eine bestimmte Abteilung der RV oder einfach an die generelle Adresse?

von
Fastrentner

Zitiert von: Stefan
Ok, und das Ganze an eine bestimmte Abteilung der RV oder einfach an die generelle Adresse?

An die Adresse aus Ihrem Rentenbescheid!

von
W*lfgang

Zitiert von: Stefan
Ok, und das Ganze an eine bestimmte Abteilung der RV oder einfach an die generelle Adresse?

Hallo Stefan,

generell reicht, Hauptsache Ihre VersicherungsNr steht mit drauf, dann findet das auch den Weg zum zuständigen Mitarbeiter.

Sie können ein 'Kennzeichen' (hinter der VersicherungsNr., wenn vorhanden) mit angeben, bei älteren Bescheiden ist das aber häufig im Rahmen von internen Umorganisationen nicht mehr aktuell.

Gruß
w.

von
Groko

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Stefan
Ok, und das Ganze an eine bestimmte Abteilung der RV oder einfach an die generelle Adresse?

Hallo Stefan,

generell reicht, Hauptsache Ihre VersicherungsNr steht mit drauf, dann findet das auch den Weg zum zuständigen Mitarbeiter.

Sie können ein 'Kennzeichen' (hinter der VersicherungsNr., wenn vorhanden) mit angeben, bei älteren Bescheiden ist das aber häufig im Rahmen von internen Umorganisationen nicht mehr aktuell.

Gruß
w.

Blubb.

Experten-Antwort

@ Groko,
vielen Dank für Ihren Kommentar.
Nächstes mal bitte gerne wieder mit Tipps, Hinweisen oder anderen hilfreichen und unterstützenden Informationen ;)

von
Fortitude one

Zitiert von: Experte/in
@ Groko,
vielen Dank für Ihren Kommentar.
Nächstes mal bitte gerne wieder mit Tipps, Hinweisen oder anderen hilfreichen und unterstützenden Informationen ;)

Wow, endlich mal ein Experte mit Humor.
Ich habe schon immer gesagt, unser Groko (echter) ist der Beste. Schön das es Dich gibt.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Kaiser

Zitiert von: Fortitude one
Zitiert von: Experte/in
@ Groko,
vielen Dank für Ihren Kommentar.
Nächstes mal bitte gerne wieder mit Tipps, Hinweisen oder anderen hilfreichen und unterstützenden Informationen ;)

Wow, endlich mal ein Experte mit Humor.
Ich habe schon immer gesagt, unser Groko (echter) ist der Beste. Schön das es Dich gibt.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Dafür wäre allen geholfen wenn Du schweigen würdest, denn rechtlich hast Du nicht viel zu sagen.

von
Angela

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Fortitude one
Zitiert von: Experte/in
@ Groko,
vielen Dank für Ihren Kommentar.
Nächstes mal bitte gerne wieder mit Tipps, Hinweisen oder anderen hilfreichen und unterstützenden Informationen ;)

Wow, endlich mal ein Experte mit Humor.
Ich habe schon immer gesagt, unser Groko (echter) ist der Beste. Schön das es Dich gibt.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Dafür wäre allen geholfen wenn Du schweigen würdest, denn rechtlich hast Du nicht viel zu sagen.

Auch uns wäre geholfen, wenn du for ever schweigen würdest.

von
Groko

Zitiert von: Experte/in
@ Groko,
vielen Dank für Ihren Kommentar.
Nächstes mal bitte gerne wieder mit Tipps, Hinweisen oder anderen hilfreichen und unterstützenden Informationen ;)

aber sicher doch. ;-)