von
Ecki

Ich bin Jahrgang 12/1958 und schwerbehindert. Meine Regelaltersrente beginnt am 1.1.2025. Meine abschlagsfreie Rente für Schwerbehinderte am 1.1.2023.
Wenn ich jetzt zum 1.1 2022 in Rente gehe, werden mir 3.6% abgezogen, weil ich 1 Jahr vor der Rente für Schwerbehinderte gehe oder werden 10.8% abgezogen, weil es 3 Jahre vor der Regelaltersrente gehe.
-vielen Dank-

von
senf-dazu

Hallo Ecki!

Leider schafft der Rentenbeginnrechner hier nur noch die "normalen" Renten ...
Ihre abschlagsfreie Rente für schwerbehinderte Menschen ist der Punkt, auf den sich der Abschlag bezieht. Wenn Sie 12 Monate früher die vorgezogene Rente beziehen, stehen 3,6 % Abschlag an.
Die Regelaltersgrenze ist der Referenz-Zeitpunkt für die Rente für langjährig Versicherte, weil es diese nicht abschlagsfrei gibt, sondern IMMER nur vorzeitig und daher abschlagsbehaftet.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ecki,

senf-dazu hat Ihre Frage bereits zutreffend beantwortet.

von
Ecki

Besten Dank für die schnelle Antwort. Dann bin ich beruhigt. Eine Rückrechnung ab Regelaltersrente wäre ja auch möglich gewesen