von
Kosmos

Wie komme ich zu meiner Wunschklinik? Ich habe vollsten Verständnis dafür, dass die Rentenversicherung ihre Kliniken wirtschaftlich auslasten will. Aber wie stehen meine Chancen, wenn ich in der Rehaservicestelle sage: Ich will in meine Wunschklinik XY und wenn jetzt kein Platz ist, dann warte ich halt. Bei meiner psychosomatischen Reha ist es Wurscht, ob ich jetzt oder in weiteren 5 Wochen erst anfangen kann. Könnte mein terminliches Entgegenkommen bewirken, dass ich meinen Wunsch bekomme?

Was raten die anderen mir, wenn ich meinen Wunsch nicht bekomme? Widerspruch?

von
taxman

einfach beantragen. ich habe bislang immer die wunschklinik bekommen, allerdings war 1x kein platz frei und ich hab eine andere der gleichen gruppe bekommen. 8 monate zu warten kam für mich nicht in frage.

wenn man es noch nicht probiert hat, bringt voreiliges sich-gedanken-machen ja nichts.

von
Schorsch

Die wichtigste Voraussetzung ist, dass Ihre Wunschklinik zu den Vertragskliniken Ihres Kostenträgers gehört.
Sonst wird das Nichts.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Kosmos,

Ihr Wunsch nach einer bestimmten Reha-Klinik ist durch die Reha-Sachbearbeitung zu prüfen und berechtigt, wenn die Einrichtung von der Rentenversicherung vertraglich belegt wird und eine indikationsgerechte Rehabilitation anbietet. Der spätere Beginntermin darf das Reha-Ziel nicht gefährden. Zwingende berufliche Gründe für die Verschiebung sind grundsätzlich zu berücksichtigen. Begründen Sie bitte ggü. der Reha-Sachbearbeitung Ihren Wunsch.