1000 Euro Rente in Belgien ab 60 ?

von
Rentenfrage

Mein Bruder lebt und arbeitet seit über 30 Jahre in Belgien.
Am Telefon sagte er mir, daß er nächstes Jahr mit 60 in eine staatliche Frührente geht und 1000 Euro monatlich bekommt.
Ich frage mich, ob er mich foppen will, weil er hatte immer niedere Arbeiten und hat zuletzt über 10 Jahre in einem Callcenter gearbeitet.
Ich dagegen bin 5 Jahre jünger, die Rente ist noch lange nicht in Sicht und habe als Facharbeiter immer ordentlich verdient und eingezahlt.
Nach meiner Rentenauskunft komme nicht auf 1000 Euro.
Kann es stimmen, daß die Rentenregelung in Belgien derart großzügig ist ?
Das ist doch ein kleines Land.

von
??

Zitiert von: Rentenfrage

Mein Bruder lebt und arbeitet seit über 30 Jahre in Belgien.
Am Telefon sagte er mir, daß er nächstes Jahr mit 60 in eine staatliche Frührente geht und 1000 Euro monatlich bekommt.
Ich frage mich, ob er mich foppen will, weil er hatte immer niedere Arbeiten und hat zuletzt über 10 Jahre in einem Callcenter gearbeitet.
Ich dagegen bin 5 Jahre jünger, die Rente ist noch lange nicht in Sicht und habe als Facharbeiter immer ordentlich verdient und eingezahlt.
Nach meiner Rentenauskunft komme nicht auf 1000 Euro.
Kann es stimmen, daß die Rentenregelung in Belgien derart großzügig ist ?
Das ist doch ein kleines Land.

Kleines Geld große Rente : )))))))

von
X

In Frankreich gibt es auch Rente ab 60, warum soll es das in Belgien nicht geben ?

Experten-Antwort

Fragen zum Rentenrecht anderer EU-Staaten können nur allgemein beantwortet werden. Jedes Land hat seine individuellen Systeme und Gesetze. Der Gesamtsozialversicherungsbeitrag ist in Belgien (37,84 %) im Verhältnis zu Deutschland (39,45%) annähernd identisch.
Anders als hier kennt man in Belgien eine Invaliditätsrente. Die Höhe dieser Rente wird unabhängig von der Dauer der zurückgelegten Berufsjahre gezahlt. Grundlage für die Höhe dieser Rente ist das entgangene Arbeitsentgelt und die persönlichen Verhältnisse (Familienstand etc.). Eine vorgezogene Alterspension zum 60. Lebensjahr ist bei entsprechenden Berufsjahren möglich.
Der Qualifikationsgrad ist weder in Deutschland, noch in Belgien, Indiz für eine Rentenhöhe. Maßgebend ist das erzielte Arbeitsentgelt. Auch kann die Ländergröße kein Argument für die soziale Absicherung sein. Allgemein kann angemerkt werden, dass in vielen europäischen Ländern Reformen gemacht wurden, bzw. in Arbeit sind, die dazu führen, dass sich das Eintrittsalter erhöht.
Fragen zur Höhe ihrer zu erwartenden Rente und zum frühesten Rentenbeginn beantwortet ihnen gerne eine der zahlreichen Auskunfts-und Beratungsstellen.