10,8% Abschlag bei voller EMR?

von
Anna

Hallo,
wo im DRV-EMR-Bescheid erkenne ich, ob meine EMR um 10,8% Abschlag
gemindert wurde? Wird die Rente überhaupt gemindert?
Seit 10/2018 rückwirkend in EMR.
Aufgefallen ist mir die Minderung bei meiner Zusatzrente -VBL-, dort werden 10,8% im Bescheid abgezogen. Lt. Auskunft der -VBL- ist das auch richtig.

von
senf-dazu

Im Rentenbescheid finden Sie einen Abschnitt zur Berechnung der Rente. Dort ist ein Zugangsfaktor aufgeführt, der den Abschlag bewirkt.
Er sollte bei Ihrer Rente 0,892 betragen.
Die errechneten Entgeltpunkte werden mit diesem Zugangsfaktor multipliziert zu "persönlichen Entgeltpunkten".
Diese werden schließlich mit dem Rentenartfaktor und dem aktuellen Rentenwert zur Monatsrente malgenommen.

von
Siehe hier

Hallo Anna,

das können Sie in der Anlage zu Ihrem Rentenbescheid sehen.
In der Anlage "Berechnung der persönlichen Entgeltpunkte" am Ende.

Erst werden Ihre Entgeltpunkte (EP) alle zusammengerechnet.
Dann steht der Zeitraum, für den gekürzt wird (das sind maximal immer 36 Monate à 0,03, also 10,8%).

Dadurch verändert sich der Zugangsfaktor.

Also steht dann da:

Die Verminderung beträgt für 36 Kalendermonate 0,108.

Ihre persönlichen EP werden mit diesem Zugangsfaktor multpliziert und ergeben somit dann die gekürzten EP.

Also, den Bescheid durchblättern bis zu dieser Anlage und dort dann nachlesen ;-)

Experten-Antwort

Vielen Dank an „senf-dazu“ und „siehe hier“. Der Abschlag drückt sich über Zugangsfaktor aus, der bei einer Erwerbsminderungsrente mindestens bei 0.892 liegt. Er liegt ggf. höher, und damit der Rentenabschlag niedriger, wenn der Rentenbeginn näher als drei Jahre an die Vollendung des 65. Lebensjahres rückt.

von
-WUHAN-

Das ist aber nur beim BLÖDEN VOLK so !
Anna , wenn Du auch einen Hirnlosen Job bei der
Mandarin - und Jadekaste hättest oder wenigstens
eine STEUERGELD KARRIERE absolviert hättest , ja dann .....
Aber so bleibt dir nur .......
Im nächsten Leben kannst Du aber auch " DEMOKRAT " werden
Gelle !

von
Warum nur

Zitiert von: Experte/in
Vielen Dank an „senf-dazu“ und „siehe hier“. Der Abschlag drückt sich über Zugangsfaktor aus, der bei einer Erwerbsminderungsrente mindestens bei 0.892 liegt. Er liegt ggf. höher, und damit der Rentenabschlag niedriger, wenn der Rentenbeginn näher als drei Jahre an die Vollendung des 65. Lebensjahres rückt.

Weshalb ist es der DRV nicht möglich klar zu schreiben:

Ihre Rente wurde um 10,8 % gekürzt. Ursache ...

Nein, die Versicherten werden mit diesem verbeamteten Geschrubbel massiv getäuscht.

Anständig ist dies Verhalten nicht.

So ist es auch mit den Begriffen,
Bsp.. Gesamtversicherungszeit in Monaten Auflistung der Versicherungsjahre etc. .Derjenige welche sein Arbeitsleben im Stress verbracht hat, so einen Ausdruck zuzumuten ist überfordert. Wo steht in Jahren ausgedruckt seine Versicherungszeit.
Es geht bei der DRV zu, wie im kleingedruckten der Versicherungen. Keiner begreift es und kaum einer liest es.

Fair zu sein geht anders ?

Punkt.

von
Berater

Zitiert von: Warum nur
Zitiert von: Experte/in
Vielen Dank an „senf-dazu“ und „siehe hier“. Der Abschlag drückt sich über Zugangsfaktor aus, der bei einer Erwerbsminderungsrente mindestens bei 0.892 liegt. Er liegt ggf. höher, und damit der Rentenabschlag niedriger, wenn der Rentenbeginn näher als drei Jahre an die Vollendung des 65. Lebensjahres rückt.

Weshalb ist es der DRV nicht möglich klar zu schreiben:

Ihre Rente wurde um 10,8 % gekürzt. Ursache ...

Nein, die Versicherten werden mit diesem verbeamteten Geschrubbel massiv getäuscht.

Anständig ist dies Verhalten nicht.

So ist es auch mit den Begriffen,
Bsp.. Gesamtversicherungszeit in Monaten Auflistung der Versicherungsjahre etc. .Derjenige welche sein Arbeitsleben im Stress verbracht hat, so einen Ausdruck zuzumuten ist überfordert. Wo steht in Jahren ausgedruckt seine Versicherungszeit.
Es geht bei der DRV zu, wie im kleingedruckten der Versicherungen. Keiner begreift es und kaum einer liest es.

Fair zu sein geht anders ?

Punkt.

Es gibt viele Versicherte die dieses sehr gut verstehen und für Personen wie Sie, die sich anscheinend schwer damit tun, gibt es die telefonische oder persönliche Beratung, wo man es Ihnen dann erläutert.

Punkt.

Im Übrigen werden die

von
Warum nur

Hallo Berater,

was ist Geschrubbel ?

warum wird nicht klar mit klaren Ansagen kommuniziert

Das System, der Rentenbegriffe ist eben nicht klar.

Ob Sie mir indirekt unterstellen, ob ich Probleme habe glaube ich nicht,

Versuchen Sie doch einfach mal zu sagen, warum die Dinge nicht klarer genannt werden können.

Lebensarbeitszeit

Rentenabzüge bei der Berrechnung und und

Das System versteckt sich. Klarer geht anders.

Gruß

von
Klartext

Zitiert von: Warum nur
Hallo Berater,

was ist Geschrubbel ?

warum wird nicht klar mit klaren Ansagen kommuniziert

Das System, der Rentenbegriffe ist eben nicht klar.

Ob Sie mir indirekt unterstellen, ob ich Probleme habe glaube ich nicht,

Versuchen Sie doch einfach mal zu sagen, warum die Dinge nicht klarer genannt werden können.

Lebensarbeitszeit

Rentenabzüge bei der Berrechnung und und

Das System versteckt sich. Klarer geht anders.

Gruß

Bei Ihnen scheint auch so einiges versteckt zu sein. Kommen Sie mal von Ihrem hohen Ross runter. Bei Ihrer Einstellung und Wortwahl müssen Sie sich über entsprechende Antworten nicht wundern.
Für Sie persönlich wird man sicher keine Änderung veranlassen.
Sie können aber gern eine entsprechende schriftliche Eingabe an die Rentenversicherung machen.
Dann haben die Entscheidungsträger in diesen schweren Zeiten auch mal wieder etwas zu lachen.

von
Darum

Zitiert von: Warum nur
Zitiert von: Experte/in
Vielen Dank an „senf-dazu“ und „siehe hier“. Der Abschlag drückt sich über Zugangsfaktor aus, der bei einer Erwerbsminderungsrente mindestens bei 0.892 liegt. Er liegt ggf. höher, und damit der Rentenabschlag niedriger, wenn der Rentenbeginn näher als drei Jahre an die Vollendung des 65. Lebensjahres rückt.

Weshalb ist es der DRV nicht möglich klar zu schreiben:

Ihre Rente wurde um 10,8 % gekürzt. Ursache ...

Nein, die Versicherten werden mit diesem verbeamteten Geschrubbel massiv getäuscht.

Anständig ist dies Verhalten nicht.

So ist es auch mit den Begriffen,
Bsp.. Gesamtversicherungszeit in Monaten Auflistung der Versicherungsjahre etc. .Derjenige welche sein Arbeitsleben im Stress verbracht hat, so einen Ausdruck zuzumuten ist überfordert. Wo steht in Jahren ausgedruckt seine Versicherungszeit.
Es geht bei der DRV zu, wie im kleingedruckten der Versicherungen. Keiner begreift es und kaum einer liest es.

Fair zu sein geht anders ?

Punkt.

Abzüge, Abschläge, irrwitzige Bedingungen sollen stets den Mitnahmeeffekt eindämmen. Die Regierenden halten ihr Volk für Nepper, Schlepper und Bauernfänger,immer nur nach Leistungen gierend. Das man sich krank sein nicht aussuchen kann, dieser Gedanke kommt den Großkopferten nicht!

von
Bestands EMR

Zitiert von: Darum
Zitiert von: Warum nur
Zitiert von: Experte/in
Vielen Dank an „senf-dazu“ und „siehe hier“. Der Abschlag drückt sich über Zugangsfaktor aus, der bei einer Erwerbsminderungsrente mindestens bei 0.892 liegt. Er liegt ggf. höher, und damit der Rentenabschlag niedriger, wenn der Rentenbeginn näher als drei Jahre an die Vollendung des 65. Lebensjahres rückt.

Weshalb ist es der DRV nicht möglich klar zu schreiben:

Ihre Rente wurde um 10,8 % gekürzt. Ursache ...

Nein, die Versicherten werden mit diesem verbeamteten Geschrubbel massiv getäuscht.

Anständig ist dies Verhalten nicht.

So ist es auch mit den Begriffen,
Bsp.. Gesamtversicherungszeit in Monaten Auflistung der Versicherungsjahre etc. .Derjenige welche sein Arbeitsleben im Stress verbracht hat, so einen Ausdruck zuzumuten ist überfordert. Wo steht in Jahren ausgedruckt seine Versicherungszeit.
Es geht bei der DRV zu, wie im kleingedruckten der Versicherungen. Keiner begreift es und kaum einer liest es.

Fair zu sein geht anders ?

Punkt.

Abzüge, Abschläge, irrwitzige Bedingungen sollen stets den Mitnahmeeffekt eindämmen. Die Regierenden halten ihr Volk für Nepper, Schlepper und Bauernfänger,immer nur nach Leistungen gierend. Das man sich krank sein nicht aussuchen kann, dieser Gedanke kommt den Großkopferten nicht!

Und dann führen die Großkopferten auch noch die unterschiedlichen Zurechnungszeiten ein und wundern sich wenn man sich benachteiligt fühlt.
Aber was sind schon bei 1050€ netto ob jemand 200€ mehr hat oder nicht.
Der eine bekommts der andere nicht bei sonst gleichen Voreinzahlungen.

Freu mich schon wieder auf die Antworten von bestimmten User.

von
KSC

Und ich freue mich immer wenn jemand sein Lieblingsthema mal wieder einbringen kann - ob das nun zur Frage passt oder nicht.

Schön dass sich alle freuen, habe Ihnen den Gefallen sehr gerne getan.

von
W°lfgang

Zitiert von: Warum nur
(...)Nein, die Versicherten werden mit diesem verbeamteten Geschrubbel massiv getäuscht. (...)
Fair zu sein geht anders ?

Hallo Warum nur,

....in einfachen Worten: Die DRV hat Ihre Texte in Bescheiden, Rentenauskünften, Renteninformationen in den vergangenen Jahren von externen Instituten für die 'schlichten' Adressaten auf leichte + verständliche Sprache (zugleich aber auch noch rechtssicher) umstellen lassen. Und, das waren keine Beamten ...

Nehmen Sie sich daher bitte die Zeit, Ihren Rentenbescheid ganz bis zum Ende zu lesen, wo Ihre Fragen/Kritiken bis ins Detail erklärt werden. Wiederholen Sie den Lese- und Verständnisvorgang mehrfach im stillen Örtchen ...unterstellt, auch Sie haben ganz einfach das Wichtigste derzeit zuerst erledigt, können Sie Blatt für Blatt am *llerwertesten zeitgleich mit Auge genießen ;-)

Ich stimme Ihnen allerdings zu, das fair auch wäre, Ihnen einfach ein weißes Blatt als Rentenbescheid mit dem Zahlbetrag zukommen zu lassen - einlagig, dann gibt es auch keine Fragen mehr für die, die noch schlichter nur die Summe wissen wollen. Die DRV arbeitet dran, auch diese Personen mittels Abfrage im Antrag ([X]Ja, ich will nur einen 1-Blatt-Bescheid, mehr verstehe ich eh nicht/geht mir nicht am *rsch vorbei.) nicht zu enttäuschen *g

Gruß
w.
PS: ich werte Ihren Beitrag als allgemeine Aufmunterung/Ablenkung in der aktuellen Zeit - oder? :-)

von
Warum nur

mit 4 Lagen Herr Wolfgang für Sie, damit Ihr Finger beim Schreiben nicht so braun ist.
Ihre Ausdrucksweise ist schlicht Arrogant. Da schlägt das System Zensur wohl nicht zurück?

von
Klartext

Zitiert von: Warum nur
mit 4 Lagen Herr Wolfgang für Sie, damit Ihr Finger beim Schreiben nicht so braun ist.
Ihre Ausdrucksweise ist schlicht Arrogant. Da schlägt das System Zensur wohl nicht zurück?

Der eine ist arrogant, der andere einfach nur dumm. Was ist da wohl schlimmer?