§ 125

von
Anne Kuske

Gibt es seit diesem Jahr 2011, neue Ausführungsbestimmungen und / oder neue Anwendungsverfahren bei den zuständigen Arbeitsämtern für den Nahtlosigkeitsparagraphen ( § 125)
Vielen Dank

von
Agnes

Zitiert von: Anne Kuske

Gibt es seit diesem Jahr 2011, neue Ausführungsbestimmungen und / oder neue Anwendungsverfahren bei den zuständigen Arbeitsämtern für den Nahtlosigkeitsparagraphen ( § 125)
Vielen Dank

gehört zwar eigentlich nicht hier in das Forum.
Aber: ja gibt es.
siehe hier:
http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A07-Geldleistung/A071-Arbeitslosigkeit/Publikation/pdf/da-alg-p125.pdf

von
Machts Sinn

Die Arbeitsagenturen entscheiden seit April 2011 über die Anträge erst wenn das interne ärztliche Gutachten vorlilegt. Wer die Probleme mit Laufzeiten für ärztliche Gutachten kennt, darf gespannt sein.

Aber: Wenn das bei den Arbeitsagenturen funktionieren sollte, müsste es auch bei den Rententrägern so sein, so dass es der Nahtlosigkeitsregelung nach der neuen Logik der BA schon dem Grunde nach gar nicht mehr bedürfte - ganz unabhängig davon, dass der Kreis der bisher an solchen Fällen beteiligten Behörden Arbeitsagentur und Rententräger künftig um das Job-Center erweitert wird.

Mit anderen Worten: weil die DRV allein nicht schnell genug ist, ist bisher die Arbeitsagentur eingesprungen und weil die rechtliche Probleme hat, springt künftig auch noch das Job-Center ein.

Wo liegt der Sinn - außer in noch mehr Reibungsverlusten und Planstellen ... ?