15 Jahre Beitragszeit nur mit Kindererziehungszeit erfüllt

von
Anita Hütt

Ich bin 1949 geboren und habe 1963 meine Lehre begonnen. Ich habe 3 Kinder. Bis zur Geburt meines 1. Kindes (August 1975) habe ich voll gearbeitet. Anschließend war ich arbeitslos. Ab 1.2.1977 war ich geringfügig beschäftigt bis zur Geburt meines 2. Kindes (Okt. 1978). Danach habe ich nur noch ohne Vergütung für die kleine Firma meines Ehemannes bis zum heutigen Tag gearbeitet. Mein 3. Kind wurde Sept. 1980 geboren.
Ich habe bisher keinen Antrag auf Rente für Kindererziehungszeiten gestellt. Habe ich Anspruch auf Rente und wofür? Was muss ich nun tun?

von
Schade

Nach Ihrer Beschreibung haben Sie die 5 Jahre, die man für einen Anspruch auf Regelaltersrente mit 65 plus 3 Monaten benötigt, locker erfüllt.
Die von Ihnen in der Überschrift genannten 15 Jahre gab es mal bis 1983 - da sind Sie wohl nicht auf dem aktuellen Stand. Das neue Gesetz ist ja auch erst 30 Jahre alt. :)
Ca. 3 Monate vor Rentenbeginn sollte die Rente beantragt werden, sofern Sie sich bislang noch nie um Kontenklärung, etc. gekümmert haben, sollten Sie sich demnächst mal auf den Weg zu einer DRV Beratungsstelle aufmachen.

Experten-Antwort

Hallo Anita Hütt,

dem Beitrag von Schade kann ich zustimmen.

von
Anita Hütt

Danke! Ich dachte für die alten Jahrgänge gilt auch das alte Gesetz.

von
Realist

Vertrauensschutz war Gestern Anita.
Heute herrscht nur noch Euroschutz.

von
Volker Rieble

Im Sozialrecht gibt es keinen Vertrauenschutz.

Es gilt vorrangig der Schutz der öffentlichen Kassen:
Recht ist, was die öffentlichen Kassen füllt.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.