15 Jahre

von
manuela

zur was braucht man 15 jahre?
damit man eine umschulung bezahlt bekommt von der RV bei krankheit?
Welche Zeiten zählen zu den besagten 15 Jahren?
auch zeiten der arbeitslosigkeit ohne leistung gemeldet beim arbeitsamt? auch kindererziehungszeiten?

gruß
manuela

Experten-Antwort

Voraussetzungen für Leistungen zur Teilhabe sind in § 11 SGB 6 geregelt:

Für Leistungen zur Teilhabe haben Versicherte die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt, die bei Antragstellung
1. die Wartezeit von 15 Jahren erfüllt haben oder
2. eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit beziehen.

Sofern Sie also kein Erwerbsminderungsrente erhalten, müssen die 15-jährige Wartezeit erfüllen.

Zur Wartezeit von 15 Jahren zählen nur Beitragszeiten und Ersatzzeiten.

Arbeitslosigkeitszeiten ohne Leistungsbezug zählen dazu grundsätzlich nicht.

siehe auch unter folgendem Link: Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...