2. med. Reha in 2 Jahren

von
Sandra76

Hallo zusammen,
mir wurde kürzlich die 2. medizinische Reha in 2 Jahren aufgrund zweier operierter Bandscheibenvorfälle (2015 und 216), Facettengelenks (Spondyl-) arthrose, belastungsabhängige Ischialigien, chronisches Schmerzsyndrom bewilligt. Wenn nun die zweite Reha auch wieder erfolglos verlaufen sollte (was ich absolut nicht hoffe), was passiert dann? Meinen Arbeitsplatz hab ich wegen der langen Fehlzeiten auch schon verloren.

Experten-Antwort

Um dazu etwas konkretes zu sagen, fehlen wichtige Informationen.

Eine Reha ist dazu da, die Erwerbsfähigkeit zu verbessern - vielleicht hilft die Reha?

Alternativen könnten die Berentung wegen Erwerbsminderung oder Alter sein (wie alt sind Sie eigentlich?).
Es kann aber auch sein, dass Sie trotz Ihrer Erkrankungen nicht erwerbsgemindert sind, dann ginge es um eine andere geeignete Arbeit. In diesem Fall wären Sie arbeitslos, bis etwas Passendes gefunden wird. Möglicherweise kommen auch Leistungen zur Teilhabe in Frage.

Näheres besprechen Sie mit Ihren Ärzten, bzw. bei einer persönlichen Beratung in der nächstgelegenen DRV Beratungsstelle.

von
???

Auch Reha-Kliniken haben einen Sozialdienst. Sprechen Sie den doch auf Ihr Problem an. Dann können sie sich ganz bequem über Ihre Möglichkeiten informieren. In manche Kliniken kommen auch die Reha-Fachberater der DRV. Auch dort wäre dann ein Termin sinnvoll.