2. Wohnsitz-Mitteilung an Rentenversicherung

von
Helmut

Guten Tag
Kann mir jemand folgende Frage beantworten:
Plane einen Umzug, möchte meinen 1. Wohnsitz aber nicht abmelden, sondern einen 2. Wohnsitz anmelden. Muß ich dem Rentenversicherungsträger dieses mitteilen?
Ändert sich der bisherige RV-Träger ( LVA-NRW) bei Umzug in ein anderes Bundesland (Schleswig-Holstein), oder bleibt weiter die LVA zuständig?

von
Realist

Für Ihren Rentenversicherungsträger ist nur der Hauptwohnsitz von Bedeutung. (Dahin wird schließlich auch Ihre Post geschickt!)
Bedenken Sie aber, dass derjenige Wohnsitz als Hauptwohnsitz gilt, an dem Sie sich ÜBERWIEGEND aufhalten. Laut Meldegesetz haben Sie also gar keine Wahlmöglichkeit und sind sogar mit einem Bußgeld bedroht, wenn Sie sich an Ihrem neuen Wohnort nicht korrekt anmelden!

von Experte/in Experten-Antwort

Für die Zuständigkeit des Rententrägers bleibt Ihr Hauptwohnsitz maßgebend. Eine Meldung des Nebenwohnsitzes an der Rentenversicherungsträger ist daher nicht erforderlich.

von
Helmut

Die erste Frage ist beantwortet. Aber ändert sich bei Ummeldung des 1. Wohnsitz der bisherige RV-Träger ( LVA-NRW) bei Umzug in ein anderes Bundesland (Schleswig-Holstein), oder bleibt weiter die LVA zuständig? Danke für weitere Antworten.
Gruß Helmut

von Experte/in Experten-Antwort

Bei einem Wohnsitzwechsel bleibt der bisherige Regionalträger auch weiter zuständig.

von
Rosanna

Wird aber einmal ein Verfahren anhängig, z.B. Kontenklärungs- oder Rentenverfahren, ändert sich die Zuständigkeit. Dann ist die DRV zuständig, in dessen Zuständigkeitsbereich Sie Ihren Wohnsitz haben.