§ 262 Mindestentgeltpunkte bei geringem Arbeitsentgelt

von
Amadeus

Eine Frage bitte. Findet die Vorschrift auch dann Anwendung, wenn 35 Versicherungsjahre nur mit Hilfe von in der Schweiz zurückgelegten Beitragszeiten (AHV) erfüllt werden? Bis zum Jahr 1991 sind ausschliesslich bundesdeutsche bzw. FRG-Zeiten vorhanden. Vielen Dank für ihre Hilfe.

von
Jonny

Ja, über die sog. Bilateralen gelten für beide Staaten die EU-verordnungen. Und dann werden die dutschen Zeiten, wenn denn der Durchschnitt aus vollwertigen Pflichtbeiträgen vor 1992 unter 0,0625 pro Monat und auch insgesamt unter diesem Wert liegt, angehoben
Meint mit den besten Grüßen aus dem Berner Oberland
Jonny

von
Bill

Zitiert von: Jonny
Ja, über die sog. Bilateralen gelten für beide Staaten die EU-verordnungen. Und dann werden die dutschen Zeiten, wenn denn der Durchschnitt aus vollwertigen Pflichtbeiträgen vor 1992 unter 0,0625 pro Monat und auch insgesamt unter diesem Wert liegt, angehoben
Meint mit den besten Grüßen aus dem Berner Oberland
Jonny

Aus Dir spricht doch schon wieder der Alkohol.

von
KSC

Tipp zur Praxis:

Fordern Sie in der Schweiz (z.B. über die HP www.ahv.ch oder schriftlich bei SAK, PF 3100, 1211 Genf)) einen AHV Kontoauszug an und schicken den an die DRV mit der Bitte um eine zwischenstaatliche Rentenauskunft.

Und schon sehen Sie das im Berechnungsteil.

Experten-Antwort

Hallo, Amadeus,

für die Prüfung, ob mindestens 35 Jahre mit rentenrechtlichen Zeiten vorhanden und somit die Voraussetzungen für die Prüfung einer Mindestbewertung nach § 262 SGB VI erfüllt sind, können bei Berechnungen ab dem 01.04.2012 auch Zeiten in der Schweiz berücksichtigt werden. (Ich gehe davon aus, dass Sie als FRG-Berechtigter deutscher Staatsangehöriger sind.)

von
Amadeus

Herzlichen Dank für die Hilfe.

von
Genervter

Zitiert von: Bill
Zitiert von: Jonny
Ja, über die sog. Bilateralen gelten für beide Staaten die EU-verordnungen. Und dann werden die dutschen Zeiten, wenn denn der Durchschnitt aus vollwertigen Pflichtbeiträgen vor 1992 unter 0,0625 pro Monat und auch insgesamt unter diesem Wert liegt, angehoben
Meint mit den besten Grüßen aus dem Berner Oberland
Jonny

Aus Dir spricht doch schon wieder der Alkohol.

Aus Dir Bill sprechen eher die harten Drogen.
Vielleicht hilft Dir ja ein kalter Entzug!

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.