2te Chance auf Teilhabe a. Arbeitsleben

von
Iris2502

Hallo, ich bin als Altenpflegerin berufstätig und
habe bis Februar an einer TaA teilgenommen, dann leider abgebrochen (langer Fahrtweg, zu schwere Ausbildung, psychisch erkrankt), wobei der Notendurchschnitt gut war. Nun wieder seit März berufstätig, jetzt wurde eine Schlüsselbeinfraktur diagnostiziert, kommt also noch zur Lumbalerkrankung dazu, die Ärzte raten mir dringend eine zweite Teilhabe zu beantragen , in einem Beruf der weniger Stress erfordert,nun meine Frage würde ich denn überhaupt ne Chance auf Antragsgenehmigung bekommen.....denn der Beruf der mich nun interessieren würde wäre 3 Jahre und es werden ja nur , wenn überhaupt, nur 2 Jahre finanziert.....also statt PTA würde ich mich als MFA versuchen wollen.....LG Iris

von Experte/in Experten-Antwort

Ob die von Ihnen angestrebte Ausbildung im Rahmen einer Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben bewilligt werden kann, kann im Rahmen dieses Forums leider nicht beurteilt werden. Soweit Sie die Erfolgsaussichten bereits im Vorfeld abklären wollen, empfiehlt sich eine persönliche Beratung bei Ihrem zuständigen Reha-Fachberater.