< content="">

3 Rententräger u. wer bekommt KV/PV

von
christel

Zahle seit 1990 als Apothekerin meine RV an die Apothekerversorgung. Bis 1990 war ich in der RV der DDR. Zusätzlich gibt es eine kleine Betriebsrente (KZVK).
Frage als PKV-Versicherte für den Rentenbeginn 2013: An welche Kasse(n) sind die KV/PV-Beiträge der 3 Teil-Renten zu zahlen und werden sie einheitlich berechnet?

von
KSC

Fragen Sie Ihre Krankenkasse!
Aber ob die Ihnen heute Auskunft über eine Situation geben kann, die in 4 Jahren eintritt?
Wer weiß ob die Gesetze dann noch so sind wie heute?

So wie ich es sehe betrifft Ihre frage nicht das Rentenforum.

von
Chris

Wenn Sie in der PKV versichert sind, werden keine Beiträge von der RV an die gesetzliche Krankenkasse abgeführt.

Sie können einen Beitragszuschuss beantragen.

von
christel

Zusatzfrage:
Also werden auch die Sozialbeiträge meiner BfA-Rente, ggf. mit einem Beitragszuschuss, an die private Kasse (nach deren Rechenweise) abgeführt?

Hintergrund meines Beitrags war: Ich wollte mit den drei derzeitigen Brutto-Renten-Aussagen der Rententräger mein künftiges Netto-Renteneinkommen abschätzen.

von
Agnes

Hallo Christel,
..Also werden auch die Sozialbeiträge meiner BfA-Rente, ggf. mit einem Beitragszuschuss, an die private Kasse (nach deren Rechenweise) abgeführt..

Nein, so ist es nicht.
Sie sind wohl und werden es auch weiterhin bleiben privat krankenversichert.
Die Beitragszahlung ist alleine Ihre Angelegenheit.
Sie erhalten Ihre DRV-Rente (BfA) brutto wie netto und zusätzlichen einen Beitragszuschuß zu Ihrer Rente.

Agnes

Experten-Antwort

Hallo christel,

da Sie privat krankenversichert sind, wird bei Ihnen kein Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung einbehalten. Den Beitrag zahlen Sie selbst an Ihre Krankenkasse.

Ihr Einkommen spielt bei der Berechnung der Beitragshöhe keine Rolle.

Sie können jedoch von Ihrem Rentenversicherungsträger einen Beitragszuschuss erhalten. Durch die teilweise Aufbringung der Kosten für den Krankenversicherungsschutz vom Rentenversicherungsträ-ger wird eine Gleichbehandlung mit krankenversicherungspflichtigen Rentnern gewährleistet. Den Zuschuss müssen Sie beantragen. Dies sollte möglichst mit der Rentenantragstellung erfolgen.

Der Zuschuss berechnet sich aus Ihrer Bruttorente und wird mit der Rente zusammen ausgezahlt.
Ab 1.07.2009 beträgt der Zuschuss 7,0 % Ihrer monatlichen Bruttorente.