"Redaktion - Lehmanbank

von
Schiko.

Freue mich über die veröffentlichte Nachricht, dass die Rheinische Renten-
versicherung die beim Bankhaus Lehmann Brothers AG. den auf
Termingeld angelegten Betrag von 44,5 Millionen plus Zins vom Einlagen-
sicherungsfonds erstattet bekommt.

Wenngleich ich nicht verstehe woher der Anlage stammt, reichen doch die
Beiträge nicht aus für die monatlich auszuzahlenden Renten, wie sonst
müsste der Bund aus Steuermitteln im Jahr ca.80 Milliarden zulegen.

Diese Mitteilung ist deshalb sehr wichtig, auch der Hinweis auf
die Sicherungsgrenze bis zu 285 Millionen je Anleger.

Was mich natürlich interessieren würde- lese immer den Hinweis - der
Sicherungsfonds hat das Geld erstattet.

Wie darf ich dies verstehen:

Meldet die Lehmanbank den Saldo plus Zins an den Fonds und dieser über-
weist auf direktem Wege den Betrag an Rheinische Rentenversicherung.

oder

Die Lehmanbank überweist als Schuldner an den Gläubiger Rheinische
Rentenversicherung und bekommt ihrerseits den Betrag vom Sicherungs-
fond erstattet.

Auch wenn manche vielleicht denken dies ist Jacke wie Hose, interessant
wäre es allemal.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Die DRV Rheinland erhält die Summe (44,5 Millionen) plus Zinsen aus dem Sicherungsfond. "Lehmann" hat nichts damit zu tun.

von
Die Lehman-Brüder

Wenn Bankhaus Lehman Brothers AG noch etwas zu überweisen gehabt hätte, wäre der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken nicht eingesprungen. Bei dem freiwilligen Sicherungsfonds der privaten Banken gibt es eine sehr hohe Sicherungsgrenze, die bei 30 % des maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank je Gläubiger liegt. Bei einem haftenden Eigenkapital von beispielsweise 100 Millionen Euro einer Bank ist also das Vermögen jedes einzelnen Kunden mit bis zu 30 Millionen Euro abgesichert, sofern der Fonds über die entsprechenden Mittel verfügt. Was lehrt uns das? Das haftende Eigenkapital von Bankhaus Lehman Brothers AG muss noch über 100 Millionen betragen haben. Doch hier ist kein Banken-Forum! In www.Wikipedia.org werden Sie schlauer!

von
Schiko.

Dies ist mir auch bekannt.

Mit Ihren umpfangreichen Ausführungen tragen Sie doch
zum "Bankenforum bei"
Wollte doch nur den Zahlungs-
modus wissen.
Der wurde doch schon kurz
und deutlich vom Experten beantwortet.

MfG.