35 Jahre - Rente mit 63

von
Renten-Frage

Sehr geehrtes Forum,
ich möchte mit 63 in Rente für langjährig Versicherte gehen,
habe aber festgestellt, das mir zum erreichen der 35 Beitragsjahre noch einige Monate fehlen. Wird für diese fehlenden Monate auch die Zahlung von freiwilligen Rentenbeiträgen (Hausfrau, nicht beruftätig)angerechnet?

von
DRV

Ja, Sie können für die fehlenden Wartezeitmonate freiwillige Beiträge zahlen.
Lassen Sie sich bezüglich der Höhe und der Zahlungsmodalitäten von Ihrem zuständigen Rententräger beraten (geht aktuell nur telefonisch).

Experten-Antwort

Hallo Renten-Frage,

auch freiwillige Beiträge zählen für die Erfüllung der Wartezeit von 35 Jahren mit.
Zur Antragstellung benötigen Sie den Vordruck V 0060. Den Antrag können Sie online stellen oder in einem ggfs. auch telefonischen Beratungsgespräch bei der Deutschen Rentenversicherung aufnehmen lassen. In letzterem Fall kann auch genau geklärt werden, wieviel Beitragsmonate zur Erfüllung der Wartezeit noch benötigt werden.

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.