< content="">

4 fehlende Rentenmonate

von
wolleblockshop

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich bin am 13.06.1945 geboren,habe von September1960 Lehre bis Januar 2008 gearbeitet.
Nun bin ich unverschuldet seit dem 01.02.2008 Arbeitslos,nach24 Monaten
würde ich in Hartz IV rutschen
für 4 Monate. Habe 2 Monate eine Computer-Schulung besucht,dadurdh 1 Monat weniger.Gibt es überhaupt
eine Möglichkeit nicht in HartzIV zukommen?Mit freundlichen Grüßen W.Block

von
Chris

Ja, das geht:

1. gar nicht erst beantragen....

2. Rente für langjährig Versicherte beantragen und Abschläge in Kauf nehmen, müssten 1,5% sein.

von
wolleblockshop

Was bedeutet nicht beantragen?
Ich möchte diese 1,2%
von der Rente NICHT verlieren.Ich habe über 46 Jahre mit der Lehre gearbeitet.Nun rutsche ich in die Sozialhilfe für 4 Monate.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Block

von
Wolfgang

Hallo Wolfgang,

die Rentenversicherung kann nichts dafür, dass Sie bis zum geplanten Beginn Ihrer Rente nicht beschäftigt bzw. ALG 1 beziehen.

Es steht Ihnen somit frei, die 4 Monate bis 65 - wie auch immer - zu überbrücken.

&#62; nicht beantragen

Bezogen auf Ihre Frage: ALG II nicht beantragen, dann kommen Sie nicht in Hartz VI.

Sollten Sie von vorneherein kein Anspruch auf ALG II, ist es ratsam, wie oben vorgeschlagen, die Altersrente mit Abschlag inkauf zu nehmen. Der komplette Verzicht auf gekürzte Rente, nur damit sie später 15 - 20 EUR höher ausfällt, rechnet sich nicht (nach 330 Monaten). Rechnen Sie es nach ...

Gruß
w.

von
wolleblockshop

Hallo ich danke,wenn auch alles so bleibt.

Herzliche grüße Wolfgang Block

von
Santander

Man kann aber auch versuchen einen 400 Euro Job zu erhalten und auf die Versicherungsfreiheit zu verzichten :-))

von
Schiko.

Nicht um sie zu ärgern nehme ich auch noch stellung ,
es soll nur stimmen.
Ob es notwendig ist für die fehlenden 5 monate einen 400
eurojob anzunehmen sei dahin gestellt.
Auf keinen fall aber mit aufstockung durch verzicht auf
die versicherungsfreiheit, da ja mindestbeitragszeit mehr
als erfüllt ist und die rentensteigerung klein, klein bedeutet.

Jetzt schon mit 47 jahren 5 monaten und nach 24 monaten
arbeitslosengeld I mit 49 jahren und 5 monaten.

Hartz IV muss ja nicht beantragt werden, dies würde
vermutlich aufgrund vorhandenen vermögen-kenne ich nicht-
auch nicht genehmigt. Vielleicht aber hat wolle... auch
glück und wird von einer späteren gesetzgebung noch
begünstigt.
Die comuter-schulung ist m.e. belanglos und vermindert
dies fehlenden monate des alters nicht.
Sehe also zwei möglichkeiten, entweder ab 1.2.2010
die rente zu beantragen und 1,5% abschlag in kauf zu
nehmen oder für fünf monate vom ersparten zu leben.

Zu bedenken ist auch, bei 1000 bruttorente ist der verlust 1,5%
180 euro bruttorente im jahr, die rente erst ab 1.7.2010
zu beantragen bedeutet für fünf monate a/1000 bruttorente
zu verzichten.
Es fehlen also keine 5 renten-
monate somdern 5 geburts-monate

Mit freundlichen Grüßen.

von
wolleblockshop

Na ich glaube ich werde mich wohl damit abfinden und mit 5 Monaten Verlust in Rente gehen,also ca. 180,00 Euro
im Jahr verliéren,als Banker
oder Politiker hätte ich wohl nicht dieses Problem.
Aber ich danke ALLEN,
die mir bis jetzt Hinweise gegeben haben

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Block

Experten-Antwort

Leider muss den Beiträgen grdsl. zugestimmt werden. Ihre Regelaltersgrenze ist 65. Für jeden Monat der vorzeitigen Inanspruchnahme haben Sie einen Abschlag von 0,3 Prozent. Sollten Sie aber zum Beispiel einen Schwerbehindertenausweis mit mindestens 50 Prozent GdB haben, so können Sie ohne Abschläge in die Altersrente für Schwerbehinderte gehen. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter der Rubrik Themen/Gesetzliche Rente/Hinterbliebenenrente. Zur individuellen Abklärung Ihrer Situation sollten Sie vorsorglich einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle vereinbaren. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link &#34;Service/Beratungsstellen&#34; ermitteln.

von
wolleblockshop

Ich danke für die Auskunft,
aber ich werde wohl in den sauren Apfel beissen müssen
und die Abschläge so hinneh-
men. Man ist natürlich sehr sauer darüber wenn man 46
bis 47 Arbeitsjahre hat und nun gleichgestellt wird mit
Menschen die noch nie 1 Cent
eingezahlt haben und sich von
Steuergeldern der Allgemeinheit ernähren.
Danke Wolfgang Block