< content="">

400&#8364; Job

von
titusmuck

Mein Sohn hat 2 Wochen in einem Einzelhandel auf 400&#8364; gearbeitet danach hat er unverhofft einen Platz in einer Berufsvorbereitenden Berufsschule bekommen, jetzt kommt meine Frage,ist es legal das der Arbeitgeber 30&#8364; einbehält um seine An-und Abmeldegebühren, ich denk mal bei der Knappschaft und seine Buchhaltungskosten reinholt????

von
Chris

Nein, es ist natürlich nicht legal.

von
Schiko.

Allenfalls hätte er die zwei
prozent steuer, sprich monatlich 8 euro weiterver-
rechnen dürfen.

MfG.

von
Unbekannt

Hallo Titusmuck,

Sie denken, dass es Anmelde- oder Abmeldegebühren sind, wissen es aber scheinbar nicht.

Was steht denn konkret im Gehaltszettel drin?

von
Minijobber

Am besten bei denen nachfragen, die sich auskennen:

01801 200 504

Minijob-Zentrale / Ortsnetztarif

von
titusmuck

Mein Sohn bekam keine Verdienstbescheinigung ausgehändigt!! Als wir danach fragten meinte der AG er bräuchte dann die Lohnsteuerkarte und das Geld zurück.