40412 Euro Ausgleichszahlung für 153 Euro Rente – wie wird "weiterverzinst" wenn doch bis 67 gearbeitet wird?

von
Gertrud H.

Ein potenzieller Rentner (nämlich ich) möchte ohne Abschläge mit 63 Jahren in Rente gehen und müsste für den Rentenabschlag in Höhe von 153 Euro monatlich eine Ausgleichszahlung in Höhe von 40412 Euro leisten.

Wie würden sich diese 153 Euro „weiterverzinsen“ wenn sich der Rentner entschliesst doch erst mit 67 Jahren in Rente zu gehen?

Mit monatlich 0,3%, 0,5% oder analog der allgemeinen Rentensteigerungen?

von
Siehe hier

Zitiert von: Gertrud H.
Ein potenzieller Rentner (nämlich ich) möchte ohne Abschläge mit 63 Jahren in Rente gehen und müsste für den Rentenabschlag in Höhe von 153 Euro monatlich eine Ausgleichszahlung in Höhe von 40412 Euro leisten.

Wie würden sich diese 153 Euro „weiterverzinsen“ wenn sich der Rentner entschliesst doch erst mit 67 Jahren in Rente zu gehen?

Mit monatlich 0,3%, 0,5% oder analog der allgemeinen Rentensteigerungen?

Ich glaube, dass Sie den höchstmöglichen 'Zinsgewinn' dann hätten, in dem Sie zusätzlich zur vorgezogenen Altersrente diese als Teilrente (> Flexirente = Teilrente zwischen 10 % und 99 % dann auch tatsächlich beziehen.

Zumal Sie, wenn der vorgezogene Rentenbeginn noch in diesem Jahr möglich ist, statt 40.412,00 EUR zu bezahlen mit Abschlag die Rente beziehen können aber auch noch 46.060,00 EUR dazu verdienen dürfen.

Ich vermute, dass der @Experte Ihnen das gleich ausreichend etwas besser erklären kann und/oder aber dann doch auch auf eine (telefonische) Beratung direkt bei Ihrer zuständigen DRV verweist.

von
Schade

Mit der Ausgleichszahlung erwerben Sie sich Entgeltpunkte, die - egal wann Sie in Rente gehen - Ihre Rente erhöhen.

Und wenn Sie erst mit 67 gehen sind diese Punkte nicht mehr mit dem Abschlag behafte.
Und sie wirken sich dann bei jeder Rentenerhöhung aus.....

0,5% (für jeden Monat) mehr gibts nur wenn Sie den Rentenbeginn über die Regelaltersrente hinausschieben.

Experten-Antwort

Hallo Gertrud H.,

durch die Ausgleichszahlung erwerben Sie zusätzliche Entgeltpunkte, die den Entgeltepunkteverlust durch den (auch weiterhin geltenden) Abschlag ausgleichen.
Der Gegenwert für einen Entgeltpunkt liegt derzeit bei 34,19 Euro (= aktueller Rentenwert).

Bei den jährlichen Rentenanpassungen erhöht sich der aktuelle Rentenwert, die Anzahl der von Ihnen erworbenen Entgeltpunkte bleibt unverändert. Dadurch erhöht sich mit jeder Rentenanpassung auch die aus der Ausgleichszahlung resultierende Rentenhöhe.

Wenn Sie darüber hinaus die Rente dann doch erst zum abschlagsfreien Zeitpunkt in Anspruch nehmen, wird das Verhältnis von Beitragszahlung zu ausgezahlter Rente an sich bereits günstiger. Das hängt damit zusammen, dass Sie für einen vollen Abschlagsausgleich etwas mehr Punkte "kaufen" müssen, als durch den Abschlag verloren gehen, da der Abschlag an sich durch die Ausgleichszahlung nicht beseitigt und auch auf die "gekauften" Entgeltpunkte angewendet wird.

Bei weitergehenden Fragen zu Ihrem konkreten Einzelfall empfehle ich Ihnen tatsächlich einen Beratungstermin. Um einen Beratungstermin zu vereinbaren, rufen Sie bitte beim Servicetelefon Ihres zuständigen Rentenversicherungsträgers oder bei der bundesweiten Servicehotline unter 0800 1000 4800 an.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.