5/3 Jahesfrist wg EU auch bei Arbeitssuchend

von
Tante Käthe

Guten Tag,
in einem anderen Beitrag heißt es:
"Wenn in den letzten 5 Jahren mindestens 3 Jahre mit Pflichtbeiträgen zurückgelegt wurden...so ist eine EU-Rente möglich(bei den anderen z.B. medizinischen Vorraussetzungen)."
Wird die 5/3 Jahresfrist erhalten, wenn keine Pflichtbeiträge, aber arbeitssuchend bei der AfA gemeldet? ALG1 ist erschöpft, ALG2 bekomme ich nicht weil Ehemann verdient.

von
Knut Rassmussen

Arbeitssuchend melden ist leider nicht ausreichend. Sie müssen sich arbeitslos melden. Diese Zeit der Arbeitslosigkeit kann (je nach den davor liegenden Versicherungszeiten) den Anspruch auf Erwerbsmidnerungsrente aufrecht erhalten. Die genauen Details sollten Sie dierekt abklären, am besten durch ein persönliches Gespräch.

Experten-Antwort

Hallo Tante Käthe,
verlängert wird der 5-Jahreszeitraum um Anrechnungszeiten. Soweit Sie lediglich arbeitssuchend und nicht arbeitslos gemeldet sind, kann dies der Anerkennung einer Anrechnungszeit entgegenstehen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.