58 Regelung

von
c46k

Ich habe am 23.12.04 die 58 Regelung unterschrieben beim Arbeitsamt. Habe aber dann zum Glück selbst wieder Arbeit gefunden und wurde jetzt nach 2 1/2 Jahren Festanstellung gekündigt und erhalte jetzt ALG I. Bin 1946 geboren und jetzt 61 Jahre. Da ich die Regelung nicht gekündigt habe, zählt diese jetzt noch???
Vielen Dank für die Anwort c46k

Experten-Antwort

Bei der Altersrente wegen Arbeitslosigkeit können Zeiten der Beschäftigungslosigkeit ohne Vermittlungsbereitschaft (58'er-Regelung) nur dann zur Erfüllung der Anspruchsvoraussetzung "52 Wochen Arbeitslosigkeit" beitragen, wenn die Arbeitslosigkeit schon vor diesem Datum begonnen hat und der Versicherte vorher das 58. Lebensjahr vollendet hat, also vor dem 02.01.1950 geboren ist.
Wenn die Arbeitslosigkeit zwar vor dem 01.01.2008 erstmals begonnen hat, dann aber durch eine Arbeitsunfähigkeit unterbrochen wird und die (erneute) Arbeitslosigkeit erst nach dem 31.12.2007 beginnt, zählen auch die nach dem 31.12.2007 liegenden Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Vermittlungsbereitschaft zur Erfüllung der Anspruchsvoraussetzung "52 Wochen Arbeitslosigkeit".
Wenn die Unterbrechung allerdings durch die Aufnahme einer Beschäftigung erfolgt, zählen die nach dem 31.12.2007 liegenden Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Vermittlungsbereitschaft nicht zur Erfüllung der Anspruchsvoraussetzung "52 Wochen Arbeitslosigkeit".
Etwas anderes kann nach meinem Dafürhalten aus Sicht der Agentur für Arbeit auch nicht gelten. Um ganz sicher zu gehen, wenden Sie sich bitte diesbezüglich an Ihre zuständige Agentur für Arbeit.
Darüber hinaus empfehle ich Ihnen, auch bei dem zuständigen Rentenversicherungsträger eine Beratung bezüglich des Anspruchs auf eine Altersrente wegen Arbeitslosigkeit in Anspruch zu nehmen.