58er Regelung

von
Bond786

Hallo, ich habe mal folgende Frage: Mein Vater ist 58 Jahre alt (geb. 01.04.1950) und wenn ich jetzt das alles richtig mitbekommen habe, kann er leider nicht mehr von dieser 58er regelung profitieren, da diese nur bis 31.12.2007 gültig war. Gibt es denn noch eine Variante sich für 17 Wochen lang im Jahr "Urlaub" geben zu lassen. Er wohnt in Hessen und ist auch krank (Herzkrank, Diabetes,..). Würde mich auf eine Lösung freuen

Experten-Antwort

in der Tat, die bisherige 58er Regelung ist nicht anwendbar.

Über die Verpflichtungen, die Ihr Vater hat, muss er sich allerdings beim Arbeitsamt oder der ALG II zahlenden Stelle erkundigen.

Ihre Frage betrifft nicht das Rentenrecht!

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...