58er-Regelung

von
walter

wenn zum Jahresanfang die 58er-Regelung geändert wird, werde ich dann auch mit 58 Jahren zwangsverrentet ?
Ich bekomme dann kein ALG 2, da ich erst mein Vermögen verbrauchen muss

von
KSC

mit 58 gibt es keine Altersrente, insofern gibt es natürlich auch keine Zwangsberentung!

In dem Alter kann man nur Rente bekommen, wenn man erwerbsgemindert ist, also aus gesundheitlichem Grund.

Was das für Sie konkret bedeutet, da sollten Sie sich im persönlichen Gespräch bei der Rentenversicherung schlau machen, als Arbeitsloser müsste doch Zeit dafür zu finden sein.

Auch wenn Sie wegen Vermögen kein ALG 2 erhalten, können Sie sich trotzdem "arbeitslos melden" - wenn das Amt dann konkrete Bemühungen um eine Arbeit verlangt, dann müssen Sie dem halt nachkommen (die elegante Lösung "einerseits arbeitslos zu sein und andererseits gar nichts dagegen tun zu müssen" die fällt nächstes Jahr wohl weg)

Experten-Antwort

Hallo walter,

dem Beitrag von KSC kann ich nur zustimmen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...