58ger Regelung für Arbeitssuchende

von
Richard

Ich habe ALG I bis Mai 2008, 18 Monate lang bezogen. Im September bin ich 58 Jahre geworden und bin arbeitssuchend gemeldet. Dies ist Voraussetzung um mit 60 Jahren die Altersrente mit 18% Abschlag zu beziehen. (Vetrauensschutz ist gegeben).
Jetzt meine Frage:
Kann ich die 58ger Regelung in Anspruch nehmen? Da ich keine Leistungen von der BfA beziehe und nicht aktiv unterstützt werde, möchte ich meine Meldungen alle 3 Monate an das Arbeitsamt über meine Bewerbungsaktivitäten einstellen.

von
Keith Moon

Mit der "58er-Regelung" ist wohl die bis 31.12.2007 gültig gewesene Möglichkeit gemint, sich als Arbeitsloser ab 58 gemäß § 428 SGB III aus der Vermittlung abzumelden und sich im Gegenzug der Arbeitsagentur gegenüber zu verpflichten, zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine abschlagsfreie Rente zu beantragen. Seit dem 01.01.2008 besteht diese Möglichkeit leider nicht mehr.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Regelung des § 428 Abs. 1 SGB III ("Arbeitslosengeld unter erleichterten Bedingungen", sogenannte 58er-Regelung) gilt nur noch für Arbeitslose, die vor dem 01.01.2008 das 58. Lebensjahr vollendet haben und deren Anspruch auf Arbeitslosengeld vor dem 01.01.2008 begonnen hat.