Ab wann Altersrente?

von
Margot

Guten Abend, bitte um eine Info. Bin 59 geb. meine Beitragszeiten ,ab August 75, 2 Ki. ab 1981 13 Jahre Zuhause wegen Kindererziehung. ab 95 wieder in Arbeit. Ab wann bekomme ich Rente? mit u ohne Abschlag. Danke für Auskunft.

von
Schade

Mit Abschlägen mit 63 und abschlagsfrei mit 66 plus 2 Monaten.

Fordern Sie eine aktuelle Rentenauskunft an (bzw. schauen Sie in die letzte Rentenauskunft), da steht alles schwarz auf weiss drin, welche Rente Sie wann mit welchen Abschlägen bekommen.

von
Margot

In meiner Renteninfo. steht, Regelaltersrente ab Dez. 2025, aber nichts von wann mit Abschlag.

von
Schade

Ich schrieb absichtlich Rentenauskunft und nicht Renteninformation!

von Experte/in Experten-Antwort

Ihre Frage läßt sich nicht pauschal beantworten. Zunächst muss man schauen, wie viele Versicherungsjahre in Ihrem Versicherungskonto gespeichert sind. Sofern Sie 35 Versicherungsjahre haben (hierbei zählen auch Zeiten für die Erziehung der Kinder mit) können Sie mit 63 in Rente gehen und haben einen Abschlag von 11,4 %. Ohne Abschlag können Sie die Rente mit 66 und 2 Monaten erhalten. Für konkrete Auskünfte können Sie sich an jede Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung wenden.

von
Anna Lena

Zitiert von:

Ihre Frage läßt sich nicht pauschal beantworten. Zunächst muss man schauen, wie viele Versicherungsjahre in Ihrem Versicherungskonto gespeichert sind. Sofern Sie 35 Versicherungsjahre haben (hierbei zählen auch Zeiten für die Erziehung der Kinder mit) können Sie mit 63 in Rente gehen und haben einen Abschlag von 11,4 %. Ohne Abschlag können Sie die Rente mit 66 und 2 Monaten erhalten. Für konkrete Auskünfte können Sie sich an jede Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung wenden.

Gerade das würde mich auch interessieren, ich bin Jahrgang 53 und könnte mit 35 Versicherungsjahren mit 63 mit Abschlag in Rente gehen. Bin nach heutigem Stand eine langjährig Versicherte.
Besonders langjährige Versicherte sind 45 Versicherungsjahre.
Nun geht die neue Rentenreform durch die Medien und es wird nur von langjährig Versicherten mit 45 Jahren geredet.
Was ist mit uns Frauen die durch Kindererziehung und Pflege von 'Angehörigen nur 35 Jahre haben.
Fällte unsere Rente mit 63 weg?

Gruß
Anna Lena

von Experte/in Experten-Antwort

Zitiert von: Anna Lena

Zitiert von: Anna Lena

Ihre Frage läßt sich nicht pauschal beantworten. Zunächst muss man schauen, wie viele Versicherungsjahre in Ihrem Versicherungskonto gespeichert sind. Sofern Sie 35 Versicherungsjahre haben (hierbei zählen auch Zeiten für die Erziehung der Kinder mit) können Sie mit 63 in Rente gehen und haben einen Abschlag von 11,4 %. Ohne Abschlag können Sie die Rente mit 66 und 2 Monaten erhalten. Für konkrete Auskünfte können Sie sich an jede Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung wenden.

Gerade das würde mich auch interessieren, ich bin Jahrgang 53 und könnte mit 35 Versicherungsjahren mit 63 mit Abschlag in Rente gehen. Bin nach heutigem Stand eine langjährig Versicherte.
Besonders langjährige Versicherte sind 45 Versicherungsjahre.
Nun geht die neue Rentenreform durch die Medien und es wird nur von langjährig Versicherten mit 45 Jahren geredet.
Was ist mit uns Frauen die durch Kindererziehung und Pflege von 'Angehörigen nur 35 Jahre haben.
Fällte unsere Rente mit 63 weg?

Gruß
Anna Lena

Der neue Gesetzentwurf sieht lediglich eine weitere Rentenart vor.Die bestehenden Renten sollen davon bisher nicht berührt werden.Sie können weiterhin mit 63 Jahren mit Abschlag in Rente gehen.

von
W*lfgang

Zitiert von: Anna Lena
Der neue Gesetzentwurf sieht lediglich eine _weitere Rentenart_ vor.

...das würde mich jetzt mal interessieren, welche das sein könnte? - Altersrente für Exoten bei 45 min. Onlineverpflichtung? ...pardon, Experten natürlich? ;-)

Wer lesen kann, fügt einfach die Textbausteine des Entwurfs in _bestehende Rentenarten_ ein.

Gruß
w.
Bitte nicht so oberflächlich, nicht von der DRV!