Abänderung des Versorgungsausgleiches

von
Friedhelm

Hallo, ich habe in der Zeitung gelesen, dass ein Abänderung des Versorgungsausgleich möglich ist, wenn die betriebliche Rente sich nun anders berechnet. Die Scheidung war 1988…meine Frau ist bei VW beschäftigt.Wie geht man vor?

von
W*lfgang

Hallo Friedhelm,

ja, eine Abänderung ist bis ans Lebensende möglich, selbst wenn die die eigene Rente schon laufen sollte und die Ex längst unterm Rasen liegt.

Was Sie schreiben, hört sich zu Ihren Gunsten zunächst positiv an. Die betriebliche Altersversorgung (hier VW) wurde im Versorgungsausgleich vor 2009 ziemlich mickrig gerecht (damalige Rechtslage halt), der abzutretende bzw. zu übertragende Anteil an Sie könnte sich verdoppelt haben. Hinzu kommt - Sie haben Kinder? - 1992 wurden die Berücksichtigungszeiten für Kinder eingeführt und bekanntlich zum 01.07.2014 die 'Mütterrente' - Erhöhung der Erziehungszeiten für vor 1992 geborene Kinder mit grundsätzlich einem Rentenplus bei der Ex.

Wie gehen Sie nun vor? Beratungsstelle DRV oder Versicherungsamt im Rathaus vor Ort aufsuchen, die machen einen ersten Check (nach den alten Berechnungsunterlagen VA), was sich verändern könnte. Ggf. ist aber anschließend doch ein Fachanwalt für Versorgungsausgleich notwendig, der das neue Recht auch rechnerisch umsetzen kann - letztendlich wegen der Betriebsrente und/oder weiterer neu zu bestimmender Anrechte bei Ihnen.

Wenn alles positiv für Sie sein sollte, geht der Weg zum Amtsgericht - dort ist der Abänderungsantrag zu stellen. Anwalt brauchen Sie dafür nicht, nur aus vorgenannten Gründen sollten man einen beteiligen – WENN nicht eindeutig die Nutzlosigkeit des Abänderungsantrags im DRV-Beratungsbereich erkannt wird ...aus eigene Erfahrung: gerade der VW-Teil ist kaum einschätzbar, außer dem Wissen 'das wird mehr'.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Friedhelm,

Sie können beim Gericht einen Antrag auf Abänderung stellen.

Zunächst sollten Sie sich jedoch bei einem Fachanwalt für Familienrecht über die Auswirkungen eines solchen Antrages informieren.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.