Abbruch Maßnahme wegen Krankheit

von
lUwe Dützmann

ich nehme seid Febr.2014 an einem Integrationsprogramm für behinderte Menschen teil das mit Theorie und verschiedenen Praktika verbunden ist nun bin ich erneut erkrankt und bin seid 35 tagen zu hause nun schreibt mir die DRV das man die maßnahme abbrechen möchte und die krankenkasse informiert hat .Meine frage welche gelder beziehe ich wenn die DRV abbricht weil ich ja dann nicht mehr versichert bin muss ich dann zum jobcenter oder zahlt die krankenkasse krankengeld .
vielen dank im voraus für ihre antworten
mit frundlichen gruß

Experten-Antwort

Hallo Herr Dützmann,
bei Abbruch der Maßnahme aus gesundheitlichen Gründen, wenden Sie sich bitte umgehend bei Ihrer Krankenkasse und der Stelle, die Ihnen vor Beginn des Integrationsprojektes Leistungen erbracht hat.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist gesetzlich zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir beantworten ihre wichtigsten Fragen.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...

Altersvorsorge 

Endspurt: Wie Steuerzahler jetzt noch Geld sparen

Vor Jahresende sollten Steuerzahler noch einmal prüfen, ob sich nicht die ein oder andere Ausgabe lohnt. Das kann Steuern sparen.

Altersvorsorge 

Teilverkauf, Leibrente & Co: Lohnt eine Immobilienrente?

Verlockend: Im Alter das eigene Haus zu Geld machen und trotzdem darin wohnen bleiben. Doch bei der Immobilienrente gibt es einiges zu beachten.