Abbruch Teilhabe

von
XZ

Ich erhalte momentan Leistungen zur Teilhabe in Form einer Weiterbildung. Ich weiß nicht, ob ich das durchstehe, ich fühle mich jetzt schon stark überlastet. Welche Konsequenzen hat es, wenn ich abbreche?

Experten-Antwort

Wenn während Ihrer Fortbildung Probleme – gleich welcher Art – auftreten, sollten Sie sofort die Vertreter der Einrichtung, in der Sie die Leistung durchführen, direkt ansprechen (Lehrkräfte, Sozialdienst, Arzt, Psychologe usw.).

Außerdem sollten Sie umgehend mit Ihren Rehabilitations-Fachberater Kontakt aufnehmen und dringend um Unterstützung bei Lösungsmöglichkeiten bitten.

Zu der Frage „Konsequenzen“: Bei einem Abbruch endet zunächst der Anspruch auf Übergangsgeld und es muss ein erneutes, ggf. anderes Rehabilitationsziel erarbeitet werden. Das benötigt natürlich Zeit.

Nehmen Sie umgehend Hilfe und Unterstützung in Anspruch!

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...